Räuber bedroht Supermarktkassierer mit Pistole

POL-SU: Räuber bedroht Supermarktkassierer mit Pistole

Gestern (28.12.2020) gegen 18.20 Uhr wurde der Kassierer eines Supermarktes in Troisdorf-Bergheim von einem Unbekannten überfallen und mit einer Pistole bedroht. Der Täter erbeutete den Kasseninhalt und floh zu Fuß in Richtung Troisdorf-Müllekoven.

Der Tatverdächtige hatte vermutlich vor der Tür des Lebensmittelmarktes an der Straße „Zur Kleinbahn“ gewartet und den Kassenbereich beobachtet. Als kein Kunde mehr an der Kasse stand, betrat der circa 170cm große Mann den Laden und ging sofort auf den Kassierer zu. Er hielt in der rechten Hand eine schwarze Pistole und in der linken eine Plastiktüte mit dem Aufdruck „Galeria Kaufhof“. Mit einem vermutlich osteuropäischen Akzent forderte der Unbekannte vom Angestellten das Geld aus der Kasse. Der Kassierer händigte daraufhin die Einnahmen von mehreren hundert Euro aus.

Der dunkel gekleidete Räuber, der eine hellgraue Mütze und eine helle Mund-/Nasenabdeckung trug, verstaute das Geld in der mitgebrachten Tüte und verließ den Laden.

Die eingeleitete Fahndung nach dem Flüchtigen, der vermutlich kurze blonde Haare hat, verlief bislang ohne Erfolg.

Zeugen, die Angaben zum Tatverdächtigen oder zu Tat machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 02241 541-3221 zu melden. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 29. Dezember 2020, 12:09 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.