Radwege in Naturschutzgebieten

Radwege in Naturschutzgebieten sind kein Widerspruch

Aktuell wird der Landschaftsplan 15, der sich mit dem Gebiet der Wahner Heide beschäftigt, überarbeitet. „Vor diesem Hintergrund hat die SPD-Kreistagsfraktion einen Antrag gestellt, mit der Bitte zu prüfen, ob es Möglichkeiten gibt, Routen für Radpendler und Freizeitradler nach ökologischen Anforderungen innerhalb der Wahner Heide zu fördern“, erläutert der Fraktionsvorsitzende Denis Waldästl den aktuellen Antrag.

„Wir haben dabei vier Streckenabschnitte im Auge, die momentan in schlechtem Zustand sind oder noch in Planung sind, wie z.B.: der Radweg entlang der K20 zwischen Troisdorf-Mitte und Lohmar oder der geplante Radweg entlang der L84 zwischen Troisdorf-Altenrath und Kreisgrenze“, führt der Troisdorfer Abgeordnete Achim Tüttenberg weiter aus. „Wir sind überzeugt, dass die Belange des Naturschutzes mit der klimapolitisch erforderlichen Förderung von Radverkehr vereinbar gemacht werden müssen.“

Die Beobachtungen , insbesondere an zurückliegenden Wochenenden mit schönem Wetter, zeigen laut Denis Waldästl, dass Beeinträchtigungen der Natur in der Wahner Heide am wenigsten von den Fahrradfahrenden ausgehen.


SPD-Rhein-Sieg
Pressemitteilung vom 24. November 2021, 10:59 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.