Präventionsaktion für Radfahrende

POL-SU: Präventionsaktion für Radfahrende:
Sichtbarkeit schafft Sicherheit!

Unser Team der Verkehrsunfallprävention ist derzeit vermehrt zu den dunklen Tageszeiten morgens und abends unterwegs und sieht dabei vor allem eines: Radfahrende, die kaum zu sehen sind!

Ziel der Aktion ist es, Fahrradfahrende für bessere Sichtbarkeit, Beleuchtung und verkehrssichere Fahrräder zu sensibilisieren. Dafür wurden allein am Mittwochmorgen (15.12.2021) 108 Fahrräder am Schulzentrum Kopernikusstraße in Niederkassel kontrolliert – 50 davon wiesen Mängel an der Beleuchtung auf. Viele Kinder und Jugendliche trugen dunkle Kleidung und waren trotz Beleuchtung am Fahrrad im Verkehrsgeschehen nicht gut sichtbar.

Präventionsaktion für Radfahrende am Schulzentrum Kopernikusstraße in Niederkassel.

Doch der Fokus liegt nicht nur auf Kindern und Jugendlichen. Bei einer Kontrolle am Dienstagabend (14.12.2021) rund um den Troisdorfer Bahnhof nahm unser Team von der Verkehrsunfallprävention gemeinsam mit Kräften von Bezirks- und Verkehrsdienst 72 Fahrräder unter die Lupe. Hier wiesen 30 Mängel an der Beleuchtung auf.

Liebe Radfahrer:

   - Helft den Autofahrern, damit sie euch sehen. Macht euch 
     sichtbar!
   - Achtet auf funktionierende Lampen am Fahrrad, Reflektoren vorne 
     und hinten, an den Laufrädern und den Pedalen!
   - Tragt helle, am besten reflektierende Kleidung! Dunkle Kleidung 
     wird beim Anstrahlen durch Licht in einer Entfernung von 25 
     Metern erkannt, reflektierende leuchtet ca. 150 Meter weit.

Liebe Eltern:

   - Trainieren Sie mit Ihrem Kind Alltagssituationen im 
     Straßenverkehr, insbesondere das Verhalten bei 
     Sichthindernissen.
   - Prüfen Sie regelmäßig die Funktion der Beleuchtung an den 
     Fahrrädern Ihrer Kinder (und auch an Ihren eigenen).
   - Lassen Sie Ihr Kind möglichst einen Fahrradhelm mit integriertem
     LED-Licht nutzen. Durch die hohe Position der LED bietet er eine
     optimale Sichtbarkeit für andere Verkehrseilnehmer.
   - Vermeiden Sie das Parken vor dem Kindergarten/vor der Schule. 
     Ihr Fahrzeug wird zum Sichthindernis und gefährdet andere 
     Kinder.

Liebe Autofahrer:

   - In der dunklen Jahreszeit werden Radfahrer und Fußgänger 
     deutlich schlechter gesehen. Eine angemessene Geschwindigkeit 
     schützt die schwächeren Verkehrsteilnehmer!

Unser Team der Verkehrsunfallprävention wird auch in den kommenden Tagen sowohl morgens an unterschiedlichen Schulen im Kreis als auch in den Abendstunden unterwegs sein. (fh)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 17. Dezember 2021, 10:05 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.