Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

POL-SU: PKW ausgebrannt – Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

In der Nacht zu Freitag (02.10.2020) meldete ein Autofahrer gegen 01.20 Uhr einen brennenden PKW auf einem Grundstück an der Spicher Straße in Troisdorf-Sieglar. Der Zeuge verständigte umgehend Feuerwehr und Polizei, nachdem er sich vergewissert hatte, dass sich keine Personen im lichterloh brennenden Fahrzeug befanden. Der VW Kleinwagen wurde von der Feuerwehr gelöscht. Da eine vorsätzliche Inbrandsetzung nicht auszuschließen ist – Zeugen hatten kurz vor der Brandentstehung einen PKW vom Tatort wegfahren hören – wurde der völlig ausgebrannte Wagen zur Spurensicherung sichergestellt.

Der Sachschaden wird auf circa 5.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02241 541-3221. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 02. Oktober 2020, 11:53 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.