Pflegenotstand

DIE LINKE: Pflegenotstand

Am 29.09. hatte DIE LINKE Troisdorf in Kooperation mit dem Kreisverband Rhein-Sieg zur Informations- und Diskussionsveranstaltung ,,Pflegenotstand stoppen“ eingeladen. Als Referent*innen konnten hierfür Gudrun Hamm (Ratsmitglied in Troisdorf (DIE LINKE), gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im LVR), Klaus Grüter (Mitglied im Landesvorstand der LAG Senior*innen), Sven Schlesiger (Ratsmitglied in Troisdorf (DIE LINKE), Betriebsrat im Siegburger HELIOS Klinikum) und Frank Kemper (Fraktionsvorsitzender (DIE LINKE) im Rat der Gemeinde Ruppichteroth, Mitglied des Kreistages (DIE LINKE)) gewonnen werden. Durch den Abend führte Patrick Haas (Mitglied des Ortsvorstandes DIE LINKE Troisdorf und Mitglied des Kreisvorstandes DIE LINKE Rhein-Sieg). Der Einladung von KV und OV folgten 40 Gäste, darunter viele zuvor unbekannte Gesichter.

Foto: Die Linke

Nach einer kurzen Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung erhielt Klaus Grüter das Wort. Er referierte über die Arbeit der LAG Senior*innen. Er machte deutlich, dass es eines generationsübergreifendes Konzeptes zur Behebung des Pflegenotstandes bedarf. Ausserdem wies er auf die vielen Missstände des aktuellen Gesundheitssystems hin, welche sich bspw. in einer intransparenten Bürokratisierung äußern. Anschließend berichtete Gudrun Hamm über die Arbeit des LVR im Allgemeinen und konnte den Besucher*innen die Wichtigkeit dieser Institution nahebringen. Ferner berichtete sie als gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im LVR auch umfangreich über die Ausschussarbeit und zeichnete so ein detailliertes Bild der erfolgreichen Arbeit der LINKEN in der Landschaftsversammlung.

Danach war Frank Kempers Vortrag zum Thema LINKE Gesundheitspolitik auf dem Land an der Reihe. Nachdem er auf die Ungleichheiten zuungunsten ländlicher Bereiche verwiesen hatte, wie die bei der sog. ,,Hilfsfrist“ (vorgesehene Anfahrtszeit eines Notartztes) von 12 Minuten (ländliche Bereiche) gegenüber 8 Minuten (städtisch) oder der Zentralisierung von Krankenhäusern in Städten, hob er die bereits erarbeiteten Konzepte der Fraktion im Kreistag hervor. Wie bspw den Vorschlag Rettungswachen zweigeschossig zu bauen, um die zweite Etage für eine gesundheitliche Nahversorgung zu nutzen.

Zum Abschluss der Referate bot Sven Schlesiger als Betriebsrat im Helios Klinikum Siegburg einen Blick hinter die Kulissen des Krankenhausbetriebes. Er hatte den Spiegel-Artikel ,,Am Ende der Nacht“ (Leider nur für Abonennt*innen lesbar, kann bei uns im Büro eingesehen werden) vorgelesen, welcher von der aus Unterbesetzung resultierenden Überlastung von Pflegekräften spricht. Dies geht nicht nur auf Kosten von Pflegekräften sondern auch von Patient*innen, die teilweise nicht mehr menschenwürdig versorgt werden können. Ferner verwies er auf die schädlichen Auswirkungen der Fallpauschalen (im Fachjargon DRG-System genannt), welche die Krankenhäuser zur reinen Kosten-Nutzen-Analyse zwingt.

Nach den Referent*innen hatten die 40 Gäste das Wort. Es wurde ausgiebig über den aktuellen Pflegenotstand diskutiert. Besonders erfreulich war hierbei festzustellen, dass auch Pflegepersonal der Einladung gefolgt war und somit den Vortrag von Sven Schlesiger ergänzend zustimmen konnte. Aber es wurde auch über das Für und Wider von Pflegerobotern diskutiert. Während man sich weitestgehend darüber einig war, dass ein solcher Einsatz zwar das Personal durch bessere Diagnostik und Transportmöglichkeiten entlastet, entspannte sich Dissens in den Fragen wie weit Roboter die benötigte menschliche Nähe im Pflegebereich aufbringen können und die Technik Notsituationen händeln kann.

Zum Schluss lässt sich jedoch ein eindeutiges Fazit ziehen: DIE LINKE ist die einzige soziale Partei in Deutschland, welche die Sorgen der Menschen ernst nimmt und die Problematiken thematisiert, statt auf eingebildete Sündenböcke zu verweisen. Auch für die Zukunft plant DIE LINKE in Troisdorf abwechslungsreiche Veranstaltungen zu Themen, welche den Menschen auf den Nägeln brennen.

Sven Schlesiger
Sprecher der Partei DIE LINKE OV Troisdorf


Fraktion Die Linke Troisdorf
Pressemitteilung vom 09. Oktober 2018, 19:54 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.