Pfarrer Sebastian Schmidt

Einführung von Pfarrer Sebastian Schmidt

Kirche als inspirierender Zwischenhalt oder vertraute Heimat

 

Die Stadtkirchenarbeit in Troisdorf hat wieder einen Pfarrer: Sebastian Schmidt ist seit Oktober tätig als Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Troisdorf und engagiert sich seither für vielfältige und inspirierende Veranstaltungen und Angebote in der Johanneskirche mitten in der Stadt.  Am 1. Advent, Sonntag, 27. November, wird er dort im Evensong-Gottesdienst um 18 Uhr in sein Amt auch offiziell eingeführt. 

Pfarrer Sebastian Schmidt
Foto: Thomas Josiger

Sebastian Schmidt sagt: „Mir ist wichtig, dass ganz unterschiedliche Menschen auf je ihre Weise teilhaben können an evangelischer Kirche – ob als vertrauter Heimat, als inspirierendem Zwischenhalt oder als regelmäßig angefahrener Raststätte auf dem Weg durchs Leben.“ Er wird dafür arbeiten, dass die Johanneskirche als kreativer Raum und relevanter Ort in der Stadt erlebt wird. Der 41-jährige Theologe freut sich dabei auch auf die exzellente Kirchenmusik, die einen wichtigen Teil der Stadtkirchenarbeit darstellt.

Zuletzt hat Schmidt im benachbarten Sankt Augustin gearbeitet. Angesiedelt am Dietrich-Bonhoeffer-Haus in der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf hat er das Gottesdienstformat „Radio Bonhoeffer“ ins Leben gerufen, das in Corona-Lockdowns auch digital funktioniert hat. Für die Kleinen in der Gemeinde schuf er gemeinsam mit einem Team den Podcast „Ohrenkirche für Kids“, ein Aushängeschild der Gemeinde, das weit darüber hinaus Furore gemacht hat: Die Evangelische Kirche im Rheinland hat die „Ohrenkirche“ mit ihrem Medienpreis ausgezeichnet. Für Sebastian Schmidt selbst bleiben u.a. auch die Konfi-Camps in Kroatien und die Tauffeiern im Mittelmeer in kostbarer Erinnerung. Fortsetzen wird Pfarrer Schmidt seine Aufgabe als Synodalbeauftragter des Kirchenkreises für Christentum und Judentum.

Der neue Troisdorfer Stadtpfarrer folgt auf Peter Gottke, der in den Ruhestand ging, und Dietmar Pistorius, der in Bonn Superintendent wurde. Schmidt arbeitet im Team mit dem Pfarrehepaar Wiebke und Ingo Zöllich. Sebastian Schmidt, gebürtig aus Köln, ist aufgewachsen in einem Pfarrhaus in Leverkusen. Studiert hat er in Gießen, Marburg und Bonn. Im Bonner Norden hat er auch sein Vikariat absolviert. Bevor er seine Pfarrstelle in Sankt Augustin antrat, arbeitete Schmidt als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Evangelische Theologe der Universität zu Köln im Fachgebiet Systematische Theologie und war in der Lehre und Studienberatung für Lehramtsstudierende aktiv. Sebastian Schmidt ist verheiratet. Die Kinder des Paares sind vier, sieben und neun Jahre alt. 

Die Einführung am 1. Advent in der Johanneskirche, Viktoriastraße 1, 53840 Troisdorf, übernimmt Assessor Pfarrer Carsten Schleef, der stellvertretende Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises An Sieg und Rhein.
Web: evangelischtroisdorf.de


Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein

Pressemitteilung Nr. 113 vom 15. November 2022, 10:53 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert