P R E S S E M I T T E I L U NG 

P R E S S E M I T T E I L U NG   zur Ratswahl 2020

Die/ der WählerIn hat entschieden: ab der neuen Ratsperiode wird es 9 Gruppierungen/ Fraktionen im neuen Stadtrat von Troisdorf geben. Mit und ohne Bürgermeisterstimme wird es keine ‚Stadtregierung‘ geben – außer der sog. GROßEN KOALITION und einer schwarz-grünen – , die nicht mind. 4 verschiedene Gruppierungen/ Fraktionen zusammenführen und zusammenhalten muss. Das ist wohl eher unwahrscheinlich bis unmöglich und deshalb wird es in den nächsten 5 Jahren im Troisdorfer Rat eine fast 2/3-Mehrheit aus CDU und SPD geben, die die Geschicke der Stadt lenken wird. Das wird natürlich nicht ohne entsprechende personelle Zugeständnisse an die SPD Troisdorf laufen können, weil sie in den letzten Jahren bei der Besetzung von WahlbeamtInnenposten etc. gänzlich ‚übergangen‘ wurde. Der haushohe Sieger der Wahl – die Grünen – werden wohl wegen ihrer Doppelstrategie nicht zum Zuge kommen, obwohl auch sie zusammen mit der CDU eine ausreichende Ratsmehrheit hinbekommen könnten – nämlich mit der CDU eine Koalition bilden, aber bei der Stichwahl zum Bürgermeister den SPD-Kandidaten unterstützen zu wollen. Mit so unsicheren Kandidaten wird die CDU kaum ein auf 5 Jahre angelegtes Bündnis eingehen.


Fraktion Regenbogen Troisdorf

Pressemitteilung vom 14. September 2020, 03:27 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.