P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G

Die REGENBOGEN-FRAKTION im Rat der Stadt Troisdorf hat für den nächsten Umwelt- und Verkehrsausschuss beantragt, eine Fahrrad-Servicestation der Caritas Betriebs- und Werkstätten GmbH (CBW) Aachen anzukaufen und im Rahmen eines Pilotprojekts auf dem Rathausgelände aufzustellen.

 Weil Troisdorf als Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrrad-freundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW (AGFS) mit dem FFT – Fahrradfreundlichen Troisdorf – Maßstäbe gesetzt hat, ist jetzt nach Ansicht der Regenbogen-Piraten die Zeit gekommen, einen weiteren Schritt zu gehen und einen Einstieg in den Aufbau von Fahrradservicestationen in der Stadt zu erproben. An diesen Radservicestationen werden Fahrräder nicht nur aufgepumpt, sondern können auch mit einem guten Werkzeugsortiment repariert oder eingestellt werden. Neben Fahrrad-Ladestationen und Fahrradabstellanlagen wird damit ein weiterer Schritt in Richtung Optimierung der Radinfrastruktur in Troisdorf eingeschlagen. Die 1.Station auf Rathausgelände soll sowohl als Angebot für die MitarbeiterInnen der Verwaltung als auch für die BürgerInnen der Stadt zur Verfügung stehen und nach positiver Aufnahme durch die NutzerInnen – bevorzugt an Radfahrerhotspots – sukzessive auf-/ ausgebaut werden. Dabei ist die Station nicht nur für reparaturbedürftige Fahrräder gedacht, sondern auch für Rollstühle und Gehhilfen mit Rädern, wie Rollatoren.


Fraktion Regenbogen-Piraten Troisdorf

Pressemitteilung vom 17. Juni 2020, 13:09 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.