Ortsvorsteher aktiv in den Stadtteilen

Ortsvorsteher aktiv in den Stadtteilen:
Bewimperte Wald-Simse in Troisdorf-West

Die Stadt Troisdorf hat den Ortsvorstehern in den 12 Troisdorfer Stadtteilen in diesem Jahr Mittel für besondere bürgerorientierte Projekte zur Verfügung gestellt. Die Höhe richtet sich nach den jeweiligen Einwohnerzahlen. Die Ortsvorsteher nehmen als Ehrenbeamte dazu Ideen aus Bürgerschaft, Vereinen und Organisationen entgegen.

Früherer Wildwuchs am Rand des Bismarckplatzes.

Ortsvorsteher Rudolf Eich aus Troisdorf-West hat sich für eine Verschönerung des Bismarckplatzes in der Roten Kolonie eingesetzt. Wildwuchs neben den Parkplätzen wurde entfernt, neue Beete mit farbenfrohen Pflanzen wurden angelegt. Das Vorhaben hat Entsorgung und Neupflanzung rund 3.000 Euro gekostet. Zu den neuen Pflanzen gehören Schattenglöckchen, Rosa Roxy und das Gras Wald-Simse mit bewimperten Blättern.

Ortsvorsteher Rudolf Eich an den neuen Beeten auf dem Bismarckplatz in Troisdorf-West.
Fotos: Stadt Troisdorf

Nun hofft Eich auf die Mithilfe der Anwohnerinnen und Anwohner, damit Wildkraut nicht wieder wuchert und die Beete gepflegt aussehen. Infos zu den Ortsvorstehern auf www.troisdorf.de, Rubrik Stadt/Rathaus, Stichwort Rat und Ausschüsse.

Peter Sonnet


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 272/2020 vom 15. Juni 2020, 10:17 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.