Optionen gegen den Vandalismus an Fahrgastunterständen

Optionen gegen den Vandalismus an Fahrgastunterständen
Liberale regen neue Wege an

In den vergangenen Monaten wurden in Troisdorf und hier vor allem in den Ortsteilen Müllekoven, Bergheim und Eschmar sehr viele Vandalismus festgestellt. Straßenschilder wurden mit Betonfuss aus dem Boden gehebelt, Sitzbänke zerstört und wiederholt die Glasscheiben von Fahrgastunterständen an Bushaltestellen zerschlagen.

Hierdurch entsteht nicht nur ein enormer Verwaltungs- und Kostenaufwand, der vom Steuerzahler beglichen wird, sondern es drohen weitere Sach- und im schlimmsten Fall Personenschäden durch die Glasscherben an den Bushaltestellen oder auf der Straße.

Die Liberalen bitten deshalb die Verwaltung zu prüfen, welche alternativen Materialien verwendet werden können, die widerstandsfähiger wären, aber den offenen Charakter der Unterstände nicht beseitigen. „Wir wollen keine dunkele Ecken, die vom Einstieg in den ÖPNV abschrecken“, so der Fraktionsvorsitzende Sebastian Thalmann.

Darüber hinaus soll auch geprüft werden, ob eine Kameraüberwachung an den Fahrgastunterständen möglich und sinnvoll wäre. Dies jedoch nur für die Fahrgastunterstände, die bereits wiederholt Ziel der Zerstörungswut geworden sind.

„Es soll keine ständige Aufzeichnung an den Haltestellen erfolgen, sondern lediglich die Sequenzen gespeichert werden, die kurz vor und kurz nach der Zerstörung der Scheibe aufgenommen werden,“ erklärt Thalmann. „Dabei wäre die Rechtsprechung zu den sog. Dashcams zu beachten und auch deren Technik, die eine Speicherung erst veranlasst, wenn von den Sensoren ein heftiger Aufprall registriert wurde.“

Weiterhin wünschen sich die Liberalen, dass im Falle eines Austausches der Fahrgastunterstände die Begrünung der Dächer der Unterstände immer mit ins Auge gefasst werden solle. Bislang ist dies aus statischen Gründen selten möglich ist. Hier kämen vor allem Unterstände in eng bebauten Bereichen mit wenig Grün in der Umgebung in Betracht.

Ebenso sollte der Fokus auf der Errichtung einer PV-Anlage auf dem Dach der Fahrgastunterstände gelegt werden. Wo dies wirtschaftlich sinnvoll wäre, sollte diese Möglichkeit mit berücksichtigt werden.


FDP-Fraktion Troisdorf
Pressemitteilung vom 09. Februar 2021, 10:03 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.