Option der Spicher Ortsumgehung weiterhin offen halten!

Option der Spicher Ortsumgehung weiterhin offen halten!

Eine Ausweisung der südlichen Spicher Seen zum Naturschutzgebiet wird den Bau einer Umgehungsstraße über den Heuser Weg verhindern. Dies rügen wir! Auch wenn mit dem Bau nur ein (nicht unwesentlicher) Teil des Durchgangsverkehres durch Spich umgeleitet würde, wäre dies bereits eine erhebliche Entlastung für die Anwohner der Hauptstraße, aber auch für die anderen Verkehrsteilnehmer per Rad oder zu Fuß.

Dass die Umgehung auf Grund der gegenwärtigen Corona-Pandemie und der damit verbundenen negativen finanziellen Auswirkungen für den städtischen Haushalt derzeit nicht darstellbar ist, ist auch uns durchaus bewusst.

Doch betrachtet man dies aus Sicht des Naturschutzes wäre die fortbestehende Ausweisung lediglich als Landschaftsschutzgebiet nicht nachteilig. Die bisherige Nutzung beispielsweise durch den Angelverein würde keine besonderen Eingriffe in die Natur nach sich ziehen, da auch der Verein viel Zeit und Energie in die Pflege des Gewässers investiert hat.

Mit Ausweisung beider Seen und nicht lediglich eines Sees, was wir bevorzugt hätten, als Naturschutzgebiet würde lediglich auf dem Papier eine bessere Situation für die Natur geschaffen, da sich im Tatsächlichen nichts ändern würde.

Deshalb haben wir uns an die Vertreter der FDP im Kreistag gewandt und darum gebeten, den Wünschen der Mehrheit aus SPD, Grünen und Linken aus Troisdorf in diesem Punkt nicht zu folgen, um weiterhin die Option einer möglichen Umgehungsstraße beibehalten zu können und keine abänderbaren Fakten zu schaffen. Denn die Rücknahme der Ausweisung eines Naturschutzgebietes dürfte realitätsfremd sein.


FDP-Fraktion Troisdorf
Pressemitteilung vom 23. März 2021, 09:51 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.