Onlineverkaufsportal überführt Fahrraddieb

POL-SU: Onlineverkaufsportal überführt Fahrraddieb

Am Montag (25.03.2019) wurde einem 11-Jährigen an seiner Schule das neue Fahrrad gestohlen. Während der junge Mann im Unterricht saß, stahlen Unbekannte sein erst vier Wochen altes Mountainbike aus dem Fahrradkäfig des Heinrich-Böll-Gymnasiums in Troisdorf. Am Dienstag (26.03.2019) entdeckten die Eltern das Fahrrad in einem Onlineverkaufsportal. Aufgrund der Beschreibung sprach alles dafür, dass es sich um das gestohlene Rad des Sohnes handelte. Der Verkaufspreis sollte 400 Euro sein. Ermittler der Polizei trafen sich dann am Nachmittag mit dem Verkäufer in Troisdorf und gingen zum Schein auf den Kauf ein. Tatsächlich handelte es sich um das entwendete Fahrrad des 11-Jährigen. Der Verkäufer, ein 18-jähriger Troisdorfer, wurde vorläufig festgenommen und mit zur Polizeiwache genommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte er wegen fehlender Haftgründe gehen. Die Polizei ermittelt nun gegen den bislang polizeilichen nicht Erscheinung getretenen 18-Jährigen wegen des Verdachtes des besonders schweren Falls des Diebstahls. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 27. März 2019, 12:23 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.