Neuer Haltepunkt auf der Hütte wird am 3. April eröffnet

S13: Neuer Haltepunkt auf der Hütte wird am 3. April eröffnet

Troisdorf – „Ab April halten wieder Züge am Bahnhof Friedrich-Wilhelms-Hütte“, freut sich die Landtagsabgeordnete Katharina Gebauer. Denn am 3. April wird der neue Bahnsteig eröffnet, so DB Netz AG-Projektleiter Jens Sülwold. Das Land NRW finanziert den Neubau mit rund 5 Millionen Euro. Seit dem 19. Februar war der frühere Haltepunkt geschlossen gewesen.

Der neue Bahnsteig ist Teil des Lückenschlusses der Linie S13 zwischen Troisdorf und Bonn-Beuel (ab 2026) sowie Bonn-Oberkassel (ab 2028). Katharina Gebauer: „NRW finanziert den Bau dieses 14,42 km langen Teilstücks mit rund 500 Millionen Euro. Wir wollen den öffentlichen Nahverkehr stärken und komfortabler machen.“ Die Strecke wird drei- beziehungsweise viergleisig ausgebaut, um den Güterverkehr vom Personenverkehr zu trennen. Das ermöglicht Taktzeiten von 20 Minuten für die S13. Bisher verkehren Nahverkehrszüge hier nur im Stundentakt.

Die Eisenbahnüberführung am Willy-Brandt-Ring nach dem Ausbau mit vier Gleisen und Lärmschutzwänden.
Vor dem Ausbau ohne Lärmschutz.
Quelle: Deutsche Bahn AG

Zur Inbetriebnahme des S13-Teilstücks Troisdorf-Bonn-Beuel im Jahr 2026 soll der Bahnsteig auf der Hütte um 20 Zentimeter aufgestockt sein, sodass auch Rollstuhlfahrer nahtlos in die S-Bahn fahren können. Zudem soll ein Aufzug für Barrierefreiheit sorgen.

Beidseitig werden im Zuge des Neubauvorhabens S13 auf je rund siebeneinhalb Kilometern Länge Lärmschutzwände errichtet, um die Anwohner vor Lärm zu schützen: „Das wird die Anwohner dieser vom Güterverkehr stark befahrenen Strecke zwischen Rotterdam und Genua deutlich von Lärm entlasten“, so Gebauer.

Die Bahn ruft Strecken-Anwohner dazu auf, den Anspruch auf passive Schallschutzmaßnahmen zu nutzen. Getragen werden Kosten für Schallschutzfenster und schalldämmende Lüfter: Voraussetzung dafür ist ein von der Deutschen Bahn beauftragtes Gutachten. Bisher seien die Mittel dafür längst nicht ausgeschöpft. Interessierte wenden sich an die E-Mail-Adresse S13@deutschebahn.com.


Meilensteine des Projektes S13 in Troisdorf
Eisenbahnüberführung Moselstraße: fertiggestellt seit Januar 2020.
• Eisenbahn-Überführung Willy-Brandt-Ring: Fertigstellung im August 2021.
• Neuer Haltepunkt Friedrich-Wilhelms-Hütte: Fertigstellung der ersten Ausbaustufe am 2. April 2021. Öffnung am 3. April. Barrierefreier Ausbau mit Aufzug: bis 2026.
• Eisenbahnüberführung Ahrstraße: Baubeginn im Mai 2021, Fertigstellung März 2022.
• Eisenbahnüberführung über die Sieg: Freigabe für den Verkehr 2024.


CDU – Landtag

Pressemitteilung vom 11. März 2021, 12:40 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.