Neue Maschinen, saubere Spielplätze

Geräte zum Reinigen von Sand und Kies:
Neue Maschinen, saubere Spielplätze

Die Stadt Troisdorf unterhält 51 Spielplätze, darunter einige mit einem besonderen Erlebnisthema wie „Flugplatz“ oder „Indianerdorf“, außerdem sieben Bolzplätze, drei Basketballplätze und zwei Skateranlagen. Viele der Plätze sind mit Sand und Kies ausgerüstet und bedürfen einer permanenten Pflege, um Sauberkeit und Hygiene dauerhaft sicherzustellen.

Im Einsatz für saubere Spielplätze: Thomas Schirrmacher (links) und Lars Kabus mit den neuen Geräten.

Das städtische Baubetriebs- und Friedhofsamt hat jetzt Sandreinigungsmaschinen der Firma „fiorentini“ aus Kressberg angeschafft, um die Sauberkeit auf den Sand- und Kiesflächen schnell und effektiv zu erhalten. Es handelt sich um eine handgeführte Maschine für die kleinen Bereiche und eine Aufsitzmaschine für die größeren Flächen. Sie bieten eine wirtschaftliche Alternative zum aufwändigen Austausch des Sandes auf nahezu allen Sandflächen.


Unrat schnell entfernen
Spiel- und Sportplatz, Kita-Spielplatz, Beachvolleyballfeld, Kiesflächen, Sprunggruben und andere lassen sich mit den hochwertigen Sandreinigungsmaschinen schnell, gründlich und kostenbewusst reinigen. Die Entfernung von Unrat, Glasscherben, Flaschen, Dosen, Plastik, Spritzen, Laub, kleinen Wurzeln und Steinen sind mit den Maschinen bis zu einer Tiefe von 20 cm möglich.

Damit erfüllen sie – mit eigenem Patent und hoher Funktionalität – die Anforderungen der entsprechenden DIN-Norm. „Ihr Einsatz reduziert den Verbrauch von Ressourcen, minimiert den CO² Ausstoß und schont die Umwelt. Gleichzeitig wird der Sand belüftet und gereinigt. Das bakterielle Gleichgewicht wird gestärkt und der notwendige Fallschutz für Kinder wiederhergestellt“, erklärt Thomas Schirrmacher, Leiter des Baubetriebs- und Friedhofsamts.

Das städtische Amt hat im Bereich der Sport- und Spielplatzunterhaltung 10 sachkundige Mitarbeiter zur Pflege der Kinderspielplätze und einen qualifizierten Spielplatzprüfer im Einsatz. Lars Kabus ist der Sachbereichsleiter für Grün- und Freizeitflächen. Als erste Stadt bundesweit hat sich die Stadt Troisdorf 2009 als Spielplatzbetreiber durch den TÜV Rheinland zertifizieren lassen, was jährlich erneuert wird. Alle Maßnahmen sorgen für die größtmögliche Sicherheit auf den Spielplätzen der Stadt Troisdorf.

Peter Sonnet 


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 588/2020 vom 17. Dezember 2020, 12:06 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.