Neue Kita in Bergheim

Neue Kita der Stadt Troisdorf in Bergheim:
Spielen und Lernen im Namen von Astrid Lindgren

Am Samstag, 30. März 2019, hat Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski gemeinsam mit Leiterin Ernestine Billen die neue Kindertagesstätte Astrid-Lindgren-Straße in Bergheim eröffnet.

Gäste des freudigen Ereignisses waren u. a. Dezernent Heinz Eschbach, die Fraktionsvorsitzenden von CDU (Alexander Biber, zugleich Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses) und von SPD (Harald Schliekert) sowie die Fachbereichsleiterin für die Kitas bei der Stadt Troisdorf, Maria Quabeck.

Eröffnung der Kita Astrid-Lindgren-Straße in Troisdorf-Bergheim mit Kita-Leiterin Ernestine Billen und Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski.
Fotos: Stadt Troisdorf

Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski konnte zudem die  Erzieherinnen, viele Eltern und natürlich die Kinder, die die neue Kita mit Leben füllen, bei strahlendem Sonnenschein begrüßen.

Offiziell liegt der Standort noch am Rande Eschmars, führte Jablonski aus. Durch Beschluss in der nächsten Ratssitzung soll dieser bunte Fleck Troisdorfs aber zu Bergheim gehören. Direkt nebenan entsteht bald das Feuerwehrhaus in Müllekoven.

Das Gebäude der neuen Kita ersetzt die Container der Kita Am Krausacker II. Die Baukosten betrugen 1,1 Mio. Euro. Das Gebäude entstand in hochwertiger Modulbauweise.

Derzeit besuchen 33 Kinder die Kita, die zwei Gruppen mit U3 Betreuung hat. Schwerpunkt des erzieherischen Ansatzes in der Kita ist die Inklusion. Das Gebäude hat eine Grundfläche von 520 Quadratmetern.

Kita-Leiterin Ernestine Billen las zur Eröffnung die Geschichte vom Regenbogen vor: Die Farben streiten sich darum, wer die wichtigste sei. Da kommt der Regen und weist sie darauf hin, dass sie alle verschieden und einzigartig sind. Er lädt sie ein, an den Himmel zu kommen, um die Menschen zu erfreuen und ihnen ein Symbol für das friedliche Miteinander zu sein.

Kinder der Kita tanzten zuvor und schwenkten dabei Bänder in Regenbogenfarben.

Das Kita-Angebot in Troisdorf ist vorbildlich: Neben den 23 städtischen Kitas, davon vier Familienzentren, gibt es 22 Kitas in freier Trägerschaft.

Unmittelbar neben der Kita Astrid-Lindgren-Straße entsteht ein neues Wohngebiet für junge Familien. Noch bevor dieses fertig ist, hat die Stadt auch für die dort bald einziehenden Familien die Kita bereitgestellt.


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 137/2019 vom 01. April 2019, 11:31 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.