Neue Anlaufstelle in der Troisdorfer Innenstadt

Neue Anlaufstelle in der Troisdorfer Innenstadt:
Ordnungsamt vor Ort und mobil erreichbar

Die neue Anlauf- und Beratungsstelle des städtischen Ordnungsamtes in der Troisdorfer Fußgängerzone, Kölner Str. 15, ist für die Bürgerinnen und Bürger, für Besucherinnen und Besucher der Stadt sowie für die Gewerbetreibenden ein weiteres Element, um die Sicherheit in der Innenstadt zu erhöhen. Außerdem leistet die Stadtverwaltung damit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des subjektiven Sicherheitsempfindens in der Bevölkerung.

Neue Anlaufstelle des Ordnungsamtes: v.l. Daniel Spallek, Sascha Kittelmann, Bürgermeister Alexander Biber und Benedikt Nolte.

„Mit der Anlaufstelle des Ordnungsamtes in der Fußgängerzone gibt es jetzt ein bürgernahes und niederschwelliges Angebot des Ordnungsamtes in der Fußgängerzone“, zeigte sich Bürgermeister Alexander Biber zufrieden bei seinem Besuch. Neben ihrer Funktion als offene Anlaufstelle dient sie aber auch den in der Innenstadt eingesetzten Kräften des kommunalen Ordnungsdienstes als Außenstelle des Ordnungsamtes während ihrer Streifentätigkeiten. Dort können sie die notwendigen Schreibarbeiten erledigen und die Sozialräume nutzen.

Bürgerinnen und Bürger können sich vor allem bei Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung melden, bei Lärmbelästigungen, wenn sie hilflose Personen antreffen oder wenn sie sich über aggressives Betteln beschweren möchten. Der Ordnungsdienst ist montags bis freitags von 8 bis 22 Uhr, samstags von 10 bis 24 Uhr sowie von Mai bis August freitags und samstags bis 2 Uhr des Folgetages unter Tel. 02241/900-333 zu erreichen.

Peter Sonnet


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 422/2021 vom 29. September 2021, 16:09 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.