Naherholungskonzept nimmt Gestalt an

Aus Utopie wird langsam Wirklichkeit – Naherholungskonzept nimmt Gestalt an
GRÜNE erfreut über die Umsetzung des „Trimm Dich-Pfads“ in Spich

Die GRÜNE Fraktion ist erfreut darüber, dass das 2016 von den GRÜNEN initiierte Naherholungskonzept weiter Gestalt annimmt. Das Naherholungskonzept ist ein stadtweiter Plan, mit dem die Naherholung für die Troisdorfer Bürgerinnen und Bürger im Stadtgebiet verbessert werden soll. Hierzu Thomas Möws, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Fraktion: „Vor fast fünf Jahren bezeichnete die Presse noch die Ideen des Naherholungskonzeptes teilweise als Utopie. Mit der Umsetzung des Fitnessparcours in Spich und dem stadtweiten Netz von Hundeauslaufwiesen sind zwei wichtige Bausteine des Konzeptes jetzt umgesetzt. Wir GRÜNEN erwarten nun 2021 endlich auch den Start der Neugestaltung des Umfeldes Rotter See und des Waldparks. Damit wird die Stadt dem Anspruch gerecht, Naherholung in Troisdorf zu modernisieren und attraktiv zu gestalten.

Wir GRÜNEN haben bereits 2016 das Naherholungskonzept beantragt, weil wir der Auffassung waren, dass erst mit einer professionellen Betrachtung von außen Schwächen und Stärken der Troisdorfer Naherholungsangebote aufgezeigt werden konnten. Damit wird 2021 und in den nächsten Jahren Realität, was 2016 in der Presse noch als Utopie galt.“


Grüne – Troisdorf

Pressemitteilung vom 05. Februar 2021, 16:43 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.