Nachbarn stellen Autoaufbrecher

POL-SU: Nachbarn stellen Autoaufbrecher

Ein 29-jähriger Anwohner „In der kleinen Heide“ in Troisdorf-Oberlar stand am Montagabend (26.07.2021) gegen 23.30 Uhr vor seiner Haustür. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite hatte sein Nachbar seinen silberfarbenen Honda geparkt.

Der Zeuge beobachtete, dass sich eine Person mit dem Oberkörper durch das Seitenfenster in das Fahrzeug gebeugt hatte. Im Glauben es handele sich dabei um den Fahrzeughalter beobachtete der Zeuge die Situation weiter. Erst als sich die Person wieder aufrichtete, bemerkte der 29-Jährige, dass es sich um einen Fremden handelte. Er schlich sich an und versuchte den Unbekannten festzuhalten. Der Täter konnte sich losreißen und lief in Richtung der Sieglarer Straße davon. Der Zeuge zog sich festes Schuhwerk an, benachrichtigte den Fahrzeugeigentümer und beide machten sich auf die Suche nach dem flüchtigen Tatverdächtigen. In Höhe der Luisenstraße konnten die Männer den 30-jährigen Verdächtigen stellen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

In den Taschen des Troisdorfers fanden die Beamten Bargeld, das mutmaßlich aus dem Auto des Geschädigten stammte. Der 30-Jährige hatte die Seitenscheibe des Hondas eingeschlagen und den zweistelligen Bargeldbetrag aus einer Geldbörse aus der Mittelkonsole des Autos gestohlen.

Der Troisdorfer, der bereits in der Vergangenheit wegen Diebstahlsdelikten aufgefallen war, wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. (Bi)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 27. Juli 2021, 13:16 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.