Nach dem Lockdown

Nach dem Lockdown:
Wasserleitungen gut durchspülen

Rhein-Sieg-Kreis (an) – Der Lockdown durch die Coronapandemie hat viele Bereiche des privaten und öffentlichen Lebens zum Erliegen gebracht. In vielen Gebäuden und Einrichtungen wurde z.B. kein Trinkwasser mehr benötigt. Auch die Wasserhähne in Schulen, Kitas, Sporthallen, Fitnessstudios oder Kultureinrichtungen blieben geschlossen.

Stehendes Wasser verliert seine ursprünglich gute Qualität, kann sich mikrobiologisch und chemisch nachteilig verändern und unter Umständen sogar gesundheitliche Probleme verursachen.

Jetzt sind die Wasserleitungen wieder in Betrieb und sollten gründlich gespült werden: Armaturen sollten gleichzeitig geöffnet werden, bis das Wasser gleichmäßig kalt oder heiß aus der Leitung läuft.

Fragen beantworten die Gesundheitsingenieure des Gesundheitsamtes des Rhein-Sieg-Kreises unter 02241 13-2453 oder 02241 13-3547.


Pressestelle des Rhein-Sieg-Kreises

Pressemitteilung Nr. 341 vom 30. Juni 2021, 11:38 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.