Mutter und Kind stürzen im Bus

POL-SU: Mutter und Kind stürzen im Bus und verletzen sich

Eine 30-jährige Frau aus Troisdorf und ihr erst wenige Tage alter Säugling sind bei einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag (25.09.2021) verletzt worden und kamen in ein Bonner Krankenhaus.

Die junge Frau fuhr gegen 17.00 Uhr auf der Kölner Straße im Linienbus in Fahrtrichtung Troisdorf-Spich. Sie stand mit ihrem Kinderwagen auf einem ausgewiesenen Stehplatz im Bus. An der Kreuzung zum Ravensberger Weg musste der 45-jährige Busfahrer stark abbremsen, um einem querenden Fahrzeug die Vorfahrt zu gewähren. Die 30-Jährige konnte sich nicht mehr festhalten und stürzte über den Kinderwagen. Die junge Mutter und ihr neugeborener Sohn fielen auf den Boden und verletzten sich. An der Unfallstelle kamen zwei Rettungswagen und ein Notarzt zum Einsatz.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung im Straßenverkehr eingeleitet. (Bi)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 27. September 2021, 11:58 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.