Motorradfahrer wird bei Zusammenstoß schwer verletzt

POL-SU: Motorradfahrer wird bei Zusammenstoß mit einem Pkw in Troisdorf schwer verletzt

Am heutigen Donnerstag, dem 02.07.2020 um 16:19 Uhr wurde der Polizeileitstelle ein Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Motorradfahrer in der Frankfurter Straße in Troisdorf gemeldet. Die Unfallstelle befand sich an der Kreuzung Frankfurter Straße / Am Pfuhl / Siebengebirgsallee. Nach ersten Ermittlungen der Polizei vor Ort befuhr eine 35jährige Henneferin mit ihrem Ranault die Frankfurter Straße aus Troisdorf Innenstadt kommend in Richtung Siegburg. An der Kreuzung Frankfurter Straße / Am Pfuhl / Siebengebirgsallee beabsichtigte sie, nach links in die Straße „Am Pfuhl“ abzubiegen. Zu dieser Zeit stand ihr gegenüber ein Pkw, der seinerseits nach links in die Siebengebirgsallee abbiegen wollte. Der 39jährige Motorradfahrer aus Troisdorf, fuhr an diesem Pkw rechts vorbei und setzte seine Fahrt in Richtung Innenstadt fort. Er wurde hierbei von der Henneferin übersehen. Im Kreuzungsbereich kam es dadurch zu dem Zusammenstoß des Pkw und des Motorrades. Der Motorradfahrer wurde hierbei schwer verletzt. Er wurde vor Ort von einem Notarzt behandelt und dann mit einem Rettungswagen, zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallstelle musste im Kreuzungsbereich während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge immer wieder kurzfristig gesperrt werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 12.000 Euro geschätzt. (DS)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 02. Juli 2020, 17:53 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.