Mit Pkw ins Gleisbett gefahren

POL-SU: Mit Pkw ins Gleisbett gefahren

Am 27.01.2021 gegen 21:50 Uhr wurde gemeldet, dass ein Pkw in Troisdorf von der Straße abgekommen und in ein Bahngleisbett gefahren sei. Ein Streifenteam fuhr zum Einsatzort an der Grabenstraße in Höhe des Hauses Nr. 17. Die Beamten fanden einen Opel Corsa im Gleisbett stehend vor. Ein Mann und eine Frau standen bei dem festgefahrenen Fahrzeug und hatten einen Abschleppwagen bestellt. Beide standen unter Alkoholeinfluss und weder die 35-jährige Frau, noch der 34-jährige Mann, wollten das Auto gefahren haben. Atemalkoholtests ergaben bei beiden mehr als 1,4 Promille. Eine Fahrerlaubnis besitzen beide nicht. Wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkohol wurden dem Mucher und der Engelskirchenerin Blutproben entnommen und Strafverfahren eingeleitet. Den Opel stellten die Beamten zur spurentechnischen Untersuchung sicher.(Ri)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 28. Januar 2021, 11:14 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.