Minigolfturnier für Freizeitsportler

Sonne und gute Stimmung beim Minigolfturnier für Freizeitsportler
Fun-Event des Deutschen Minigolfsport Verbandes bei Minigolf Troisdorf

„Man muss konzentriert denken“, sagt Joachim Schulz aus Siegburg nach einer Runde mit 39 Schlägen für die 18 Bahnen, „Minigolf ist absolut kein Glücksspiel: Man braucht den richtigen Ball, die richtige Schlagstärke, den richtigen Winkel. Und innere Ruhe! Wenn man sich gerade geärgert hat und kann das nicht ablegen, dann trifft man nicht. Bei Minigolf lernt man den Umgang mit den eigenen Emotionen. Ich glaube, deshalb hat mein Vater das so oft mit uns Kindern gemacht.“

Tagessiegerpokal für Joachim Schulz aus Siegburg und
Jolanthe Wendling (Novitas BKK).

Joachim Schulz, der mit seiner Frau Stefanie und zwei kleinen Kindern auf dem Platz war, ist ein typischer Teilnehmer beim Minigolf-Fun-Event von Minigolf Troisdorf und dem Deutschen Minigolfsport Verband am vergangenen Samstag. Typisch: Schulz und seine Frau Stefanie haben vor diesem Sommer viele Jahre lang nicht gespielt. Untypisch ist an Joachim Schulz allerdings, dass er eine Woche zuvor bei einer Innenstadtaktion der Novitas BKK mit Minigolfhindernis den Tagessieg abgeräumt hatte – mit 5 von 5 möglichen Treffern.

42 Spielerinnen und Spieler jeden Alters nahmen am Turnier teil, und noch einmal so viele spielten außer Konkurrenz mit oder sahen einfach nur zu. Begleitet und mit Tipps versorgt wurden alle Teilnehmer von Kundenberaterinnen und Kundenberaterinnen der Novitas BKK-Geschäftsstelle im benachbarten Bonn.

Ramiz Yusuf, der die Anlage Minigolf Troisdorf seit einem guten Jahr betreibt, freute sich über das gute Wetter und den guten Besucht: „Wir haben wegen Corona zwei Monate verloren und die kompletten Osterferien, da ist es doppelt wertvoll, wenn jetzt im Spätsommer noch so viele Menschen kommen.“ Einen Minigolfplatz zu betreiben ist für Yusuf ein schöner Beruf: „Er hat nur einen Nachteil: Man kommt kaum dazu, selber zu spielen.“

 Erfahrungsaustausch am Rande des Turniers: Tobias Heintze und Volker Missonnier (beide Deutscher Minigolfsport Verband) mit Heiko Piecha (Novitas BKK).
Frank Bautz (Novitas BKK) und Tobias Heintze (Deutscher Minigolfsport Verband) mit den Turniersiegern: Bernd Junkersfeld, Kevin Rattay, Angelika Holcher, Lukas Zimmermann, Mika Schellberg und Lenn Keimel.

Am Ende standen drei Kinder und drei Erwachsene „auf dem Treppchen“: Kevin Rattay, Lenn Keimel und Mika Schellberg in der Jugendwertung und Bernd Junkersfeld (29 Schläge!), Lukas Zimmermann und Angelika Holcher bei den Erwachsenen. Stefanie Schulz aus Siegburg, die Frau von Joachim, wurde übrigens Neunte.

Die nächste Minigolf-Aktion führt die Novitas BKK am Samstag, 26. September ab 11 Uhr in der Troisdorfer Innenstadt durch.


Novitas BKK
Pressemitteilung vom 23. September 2020, 06:52 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.