Mehrzweckhalle Altenrath

Mehrzweckhalle Altenrath:
Aktuelle Fakten statt jahrzehntealter Schätzungen
Entscheidung über die Zukunft der Mehrzweckhalle braucht fundierte Information

Bereits in der Vergangenheit gab es oft genug Anlass, die Planungen der Verwaltung zum Thema
„Mehrzweckhalle Altenrath“ kritisch zu beleuchten. Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Troisdorf setzt sich schon seit längerem dafür ein, endlich mit aktuellen, verlässlichen Fakten an die weiteren Planungen zu gehen. Dipl. Ing. Paul-Wilhelm Braun, Sachkundiger Bürger, machte dies in der letzten Sitzung des Bau- und Vergabeausschusses deutlich: „Zum wiederholten Mal versuchte die Verwaltung, den Ausschuss mit einer letztlich 15 Jahre alten Kostenschätzung zu einer Entscheidung zu drängen.“ Braun weiter: „Auf Nachfrage sah sich die Verwaltung nicht in der Lage, zufriedenstellende Antworten zum Beispiel auf die Frage nach möglichen Altlasten (Asbest o.ä.) im Gebäude zu geben.“

Augenscheinlich war die Position der Verwaltung so wacklig, die Position der FDP so unstrittig, dass sich eine Mehrheit der Ausschussmitglieder der Forderung der FDP nach verlässlichen Fakten statt „historischer“ Vermutungen anschloss: Vor allen weiteren Entscheidungen soll zunächst ein aktuelles Zustands- und Kostengutachten eingeholt werden. Dazu Sebastian Thalmann, Vorsitzender der FDP-Fraktion: „Es wurde auch Zeit, dass der Planungsprozess mit klaren Fakten statt purer Vermutungen untermauert wird. Die BürgerInnen in Altenrath brauchen eine funktionsfähige Mehrzweckhalle.“


FDP-Fraktion Troisdorf
Pressemitteilung vom 18. Juli 2019, 13:41 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.