Mehrere Wohnungseinbruchdiebstähle

POL-SU: Mehrere Wohnungseinbruchdiebstähle kurz vor Neujahr

In der Zeit vom 22. bis 30. Dezember wurden vier Wohnungseinbruchdiebstähle gemeldet. In drei Fällen blieb es bei Einbruchsversuchen. Die Tatorte liegen in Troisdorf Ortsteil West und Ortsteil Spich, Sankt Augustin und Niederkassel.

In Troisdorf Ortsteil Spich, Troisdorf Ortsteil West und Sankt Augustin wurden jeweils freistehende Einfamilienhäuser angegangen. In 2 Fällen gelangte der Täter über den rückwärtig gelegenen Garten zu der teils nicht frei einsehbaren Terrassentür. Diese wurde aufgehebelt und das Haus nach Wertgegenständen durchsucht.

In einem weiteren Fall verschaffte sich der Täter über ein Fenster in Kippstellung Zutritt zu dem Haus.

In Niederkassel wurde eine im Erdgeschoss befindliche Wohnung eines Mehrfamilienhauses angegangen. Dazu kletterte der Täter über einen Balkon und versuchte die rückwärtig gelegene Terrassentür aufzuhebeln. 12 Hebelmarken konnten durch die eingesetzten Polizeibeamten festgestellt werden. Die Terrassentür ließ sich jedoch nicht öffnen, sodass der Täter von der Örtlichkeit abließ.

   - Einbrecher gehen den Weg des geringsten Widerstandes. An 
     Tatorten können größtenteils nicht ausreichend gesicherte Türen 
     oder Fenster festgestellt werden, die innerhalb weniger Sekunden
     aufgebrochen werden können.
   - Sie können sich kostenlos beraten lassen, wie Sie sich gegen 
     Einbrüche schützen können. Kontakt unter 02241 541-4777.
   - Sollten Sie verdächtige Feststellungen tätigen, rufen Sie 
     umgehend den Polizeiruf 110 an.
   - Zudem können Sie ihre Nachbarschaft hinsichtlich Einbrüche 
     sensibilisieren. (Re.)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 03. Januar 2022, 12:35 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.