Matthias Dederichs ist tot

Die Stadt Troisdorf trauert:
Matthias Dederichs ist tot

Am 27.03.2019 ist Matthias Dederichs im Alter von 91 Jahren verstorben. Herr Dederichs war von 1970 bis zum Jahr 1982 Beigeordneter der Stadt Troisdorf.

Dieses Amt mit seinen wichtigen Aufgaben nahm Herr Dederichs mit hohem Engagement und großem persönlichen Einsatz wahr. In seine Zeit als Beigeordneter fällt u. a. die Eröffnung des Hauses International. Im Stadtrat und seinen Ausschüssen wurde Herr Dederichs aufgrund seiner Kompetenz ebenso geschätzt wie von den Kolleginnen und Kollegen des Verwaltungsvorstandes und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt. Er vertrat die Belange der Stadt in umfassender Weise.

Matthias Dederichs im Jahr 2009 Foto: Stadt Troisdorf

Darüber hinaus engagierte sich der gebürtige Spicher auch ehrenamtlich in sehr großem Umfang für die Stadt Troisdorf. Als Kommunalpolitiker setzte er sich u. a. für das Zusammenwachsen der heutigen Stadt Troisdorf ein. Im Jahr 1986 übernahm er den Vorsitz des von ihm gegründeten Heimat- und Geschichtsvereins Troisdorf. Mehr als 100 Veröffentlichungen zur Heimat- und Industriegeschichte hat er verfasst und damit wichtige Beiträge zur Bewahrung der Stadtgeschichte geleistet.

Hierbei tat er sich auch durch die Aufarbeitung des Schicksals von Zwangsarbeitern während der NS-Zeit in Troisdorf hervor. Weitere Forschungsschwerpunkte waren u. a. die Altenrather Keramik, die Geschichte der Glockengießerei Claren oder der Bergbau in der Wahner Heide. Zudem setzte er sich für den Erhalt stadtgeschichtlicher Baudenkmaler ein.

Seine Exkursionen, Vorträge, Ausstellungen und seine Schriften haben das Bewusstsein in Troisdorf für die Heimatgeschichte entscheidend geprägt. Zudem hat Herr Dederichs ab 1992 das Archiv der Stadt Troisdorf mit aufgebaut und dort bis zum Jahr 2010 mitgearbeitet. Für seine besonderen Verdienste auf dem Gebiet der Heimatgeschichtsforschung wurde er u. a. mit dem Rheinlandtaler des Landschaftsverbandes Rheinland ausgezeichnet. Die Stadt Troisdorf wird dem Verstorbenen stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Johannes Schmitz


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 131/2019 vom 27. März 2019, 17:49 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.