Markus Hodges wird ein Jet

Markus Hodges wird ein Jet
Ein neuer Jugend-Coach und Quarterback aus den USA

 Troisdorf, 25. Februar 2020 – Nach dem Wechsel des bisherigen Spielmachers Jannik Nowak zurück zum Erstligisten Elmshorn ist nun ein Nachfolger gefunden. Mit Markus Hodges wird nach 2015 erstmals wieder ein Amerikaner die Offense der Troisdorfer Footballer anführen.

Der erst 23-jährige Quarterback aus Washington D.C. hat dabei eine Menge Erfahrung im Gepäck und kann sogar schon auf zwei Spielzeiten in Europa zurückblicken. 2018 stand er anfangs für die Sirmium Legionaries aus Serbien auf dem Platz und führte den Rest des Jahres die DC Panther (Semi Pro Team) in Washington an.

Im Jahr darauf zog es ihn dann nach Polen zu den Towers Opole, die frisch in die erste polnische Liga aufgestiegen waren. In der Premierensaison brachte Hodges die Towers zu fünf Siegen bei nur drei Niederlagen und zog mit seinem Team in die erste Runde der Playoffs ein. Hier war dann aber leider Schluss für die Liganeulinge. Die Towers Opole setzten den 1,90 Meter großen Hodges parallel zu seinem Job als Quarterback auch in der Defense als Cornerback und Safety ein. Ein eher ungewöhnlicher Schritt, aber dank der insgesamt fünf Interceptions durch den Allround-Athleten durchaus erfolgreich.

Der US-Amerikaner Markus Hodges kommt aus der ersten polnischen Liga nach Troisdorf
(Foto: Andrzej Madziar).

Solch eine Doppelbesetzung auf dem Platz ist für die kommende Saison sicherlich nicht geplant. Markus Hodges wird die Jets aber im Juniorenbereich als Trainer unterstützen und kann hier sein Wissen an den Nachwuchs bei den Troisdorfern, die in diesem Jahr erstmals mit vier Nachwuchsteams an den Start gehen werden, weitergeben.

„Ich freue mich sehr auf die Herausforderung in Deutschland“, sagt Markus Hodges, der bereits am 9. März bei seinem neuen Team erwartet wird. „Die 3. Liga in Nordrhein-Westfalen soll sehr stark sein und ich bin froh, wenn ich den Jets in diesem Jahr helfen kann. Head Coach Heinen hat mir erzählt, dass es die Jets schon 40 Jahre lang gibt. Ich habe nicht gewusst, dass American Football in Deutschland schon eine so lange Tradition hat. Es macht mich stolz, ab sofort ein Teil dieser langen Geschichte sein zu dürfen.“

Nach den sehr späten Verpflichtungen der beiden US-Imports im vergangenen Jahr war es der Coaches Crew der Jets besonders wichtig, in diesem Jahr früher mit der Integration der neuen Spieler ins Team beginnen zu können.

„Wir haben einen strammen Zeitplan vor uns“, so Head Coach Andreas Heinen. „Ende März fahren wir ins Trainingslager nach Bitburg und am 4. April testen wir zu Hause gegen die Münster Mammuts. Bis dahin soll die Verstärkung voll einsatzfähig sein, damit wir gut vorbereitet in die Saison starten können.“

Der offizielle Ligaauftakt für die Troisdorf Jets ist für den 26. April auswärts bei den Paderborn Dolphins angesetzt.


Troisdorf Jets
Pressemitteilung vom 25. Februar 2020, 15:14 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.