LKW schiebt Kleinwagen

POL-SU: LKW schiebt Kleinwagen an

Mit einem riesen Schrecken und leichten Verletzungen kam die 44-jährige Benutzerin eines Kleinwagens bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend (09.05.2019) auf der Maarstraße in Troisdorf davon. Die Smart-Fahrerin fuhr gegen 20.15 Uhr auf der Maarstraße in Richtung Stadtmitte. In Höhe der Haus Nummer 70 stand in gleicher Fahrtrichtung ein LKW mit Anhänger, der offensichtlich rückwärts rangieren wollte. Die 44-Jährige hielt an, um dem 57-jährigen LKW-Fahrer das Fahrmanöver zu ermöglichen. Der Berufskraftfahrer setzte zurück und hatte dabei offensichtlich den schwarzen Smart hinter sich gar nicht gesehen. Er fuhr einige Meter rückwärts und schob den Kleinwagen hinter sich her. Obwohl die 44-Jährige hupte, nahm der LKW-Fahrer aus Litauen sie nicht wahr. Die Smart-Fahrerin aus Troisdorf geriet in Panik und versuchte aus ihrem Auto auszusteigen. Als sie bereits ein Bein aus dem Auto hatte, blieb der LKW stehen. Bei dem Versuch auszusteigen hatte sich die 44-Jährige leicht verletzt, sie musste aber vor Ort nicht ärztlich behandelt werden. Der Sachschaden wird auf rund 1.300 Euro geschätzt. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 10. Mai 2019, 11:35 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.