Lkw-Fahrer übersieht Fahrradfahrer

POL-SU: Handy am Steuer: Lkw-Fahrer übersieht Fahrradfahrer

Troisdorf (ots) – Bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Mülheimer Str. / Gierlichstr. wurde am Dienstagmorgen, 10.04., gegen 10 Uhr ein 62-jähriger Fahrradfahrer leicht verletzt. Der Radfahrer war auf dem Radweg der Mülheimer Straße aus der Richtung Zentrum unterwegs und überquerte an der Einmündung in die Gierlichstraße den Radüberweg in Fahrtrichtung Spich. Nach den Aussagen zweier unbeteiligter Zeugen zeigte die Ampel für den Radfahrer grünes Licht an. Ebenfalls aus der Richtung Zentrum kommend befuhr ein 23-jähriger Lkw-Fahrer die Mülheimer Straße und bog an der Einmündung rechts auf die Gierlichstraße ab. Dabei übersah er den Fahrradfahrer und berührte mit seinem Anhänger das Hinterrad des Fahrradfahrers, der Radfahrer stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen an den Händen zu. Einer der Zeugen gab an, dass der Lkw-Fahrer beim Abbiegen ein Handy in der Hand hielt und deutliche Sprechbewegungen machte. Der Lkw wurde durch Kratzer an der rechten Fahrzeugseite leicht beschädigt, am Fahrrad wurden beide Räder verbogen. Es entstand ein Sachschaden von rund 600 Euro. (fh)


Pressestelle der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Meldung vom 11. April 2018, 13:44 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.