Lastenradtest

Lastenradtest.de:
DLR sucht Teilnehmende in Troisdorf

Mit „Ich entlaste Städte 2“ ab dem Sommer zwölf Monate lang bis zu fünf Premium-Lastenräder und LEVs testen.

 Betriebe mit einer Flotte von mehr als fünf Fahrzeugen haben jetzt die Chance, beim großen Lastenrad-Langzeittest des DLR teilzunehmen. Im Rahmen des Projekts auf lastenradtest.de können bis zu fünf fabrikneue Lastenräder und LEVs bis zu einem Jahr lang genutzt werden – inklusive intensiver Beratung und wissenschaftlicher Begleitung. Die Fahrzeuge werden im Sommer 2023 an die teilnehmenden Betriebe geliefert.

Keine Emissionen oder Parkplatzsorgen, freie Nutzung der Radwege, führerscheinfreie Mobilität: Wer eine gewerbliche Fahrzeugflotte betreibt, hat das Thema Lastenrad längst auf der Agenda.

Troisdorf bietet sich durch sein flaches Gelände und die geringe Ausdehnung des Stadtgebiets für die Verwendung von Lastenfahrrädern an. Jedoch gibt es noch Hürden, die die langfristige Umstellung des Fuhrparks erschweren: Welche Lastenrad-Modelle gibt es am Markt und wie passen diese optimal zu den betrieblichen Bedürfnissen? Wie bewähren sich die Fahrzeuge im täglichen Betrieb – und nicht nur bei einer kurzen Probefahrt?

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ermöglicht Betrieben durch das Projekt „Ich entlaste Städte 2“ eine komplette Lastenrad-Flotte bis zu einem Jahr lang zu testen und damit die Flotte auf zukunftsweisende Fahrzeugkonzepte von Lastenrad bis zu elektrischen Leichtfahrzeugen (LEV) umzustellen. Dies ist auch für Betriebe in Troisdorf möglich. Insgesamt sollen deutschlandweit mindestens 30 Betriebe vom Test-Angebot profitieren, vorwiegend aus den Bereichen Handwerk, Logistik, Dienstleistungen und Handel. Die Erfahrungen aus dem Lastenrad-Langzeittest dienen der Forschung und sollen möglichst viele weitere Unternehmen zur Nachahmung motivieren.

Betriebe, die sich für eine Projektteilnahme interessieren, werden gebeten, einen Online-Fragebogen ausfüllen. Dieser ist auf https://survey.lamapoll.de/lastenradtest/ verfügbar. Das Projektteam meldet sich dann im weiteren Verlauf mit näheren Informationen. Die Auslieferung der Fahrzeuge an die ausgewählten Betriebe ist für den Sommer 2023 geplant.

Vom klassischen Pedelec-Lastenrad mit Transportbox über Lastenanhänger und vierrädrige Schwerlastfahrräder mit Kabine bis zu leichten E-Nutzfahrzeugen ist die gesamte Bandbreite emissionsfreier Fahrzeuge im Test. Mittels einer Nutzungsanalyse des aktuellen Fuhrparks wird für jeden teilnehmenden Betrieb die ideale Fahrzeug-Kombination aus rund zehn verschiedenen Modellen zusammengestellt, damit die Lastenräder und LEVs so viel wie möglich eingesetzt werden.

Die hochwertigen Testfahrzeuge werden inklusive Schulung, Wartungsvertrag und Versicherung zur Verfügung gestellt. Im Gegenzug wird ein GPS-Tracking der Fahrten gefordert sowie eine Nutzungsgebühr in Höhe von ungefähr monatlich 50 bis 80 Euro plus eine Eigenbeteiligung von 10 Prozent der auftretenden Wartungskosten erhoben.

Das Projekt „Ich entlaste Städte 2“ wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert und vom Institut für Verkehrsforschung im DLR geleitet.

Wer sich weitergehend informieren möchte, kann am 29.09.2023 zum interkommunalen Mobilitätstag in der Stadthalle Troisdorf kommen. Dort können Sie auf der Aktivfläche verschiedene Lastenfahrräder anschauen und ausprobieren oder sich den Crashkurs von Martin Plener zu dem Projekt „Ich entlaste Städte 2“ anhören.

www.lastenradtest.de
lastenrad@dlr.de
www.interkommunaler-mobilitätstag.de


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung 403 vom 22. September 2023, 13:14
h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert