Ladendieb gestellt

POL-SU: Ladendieb samt Beute gestellt

Am 03.07.2019 gegen 14:40 Uhr beobachtete ein Bundespolizist, der privat in einem Drogeriemarkt an der Spicher Straße in Troisdorf unterwegs war, einen Ladendiebstahl. Er sah einen Mann, der eine Vielzahl von Kosmetikartikeln in einen Rucksack steckte und das Geschäft ohne zu zahlen verließ. Der 30-jährige Schutzmann folgte ihm nach draußen, sprach ihn an und zeigte seinen Dienstausweis. Der Täter ließ daraufhin den Rucksack mit der Beute fallen und rannte los. Der Polizist nahm die Verfolgung auf und konnte den Flüchtigen kurz darauf stellen. Beamte der Troisdorfer Wache wurden hinzugezogen und identifizierten den Täter als 26-jährigen Wohnungslosen, der erst vor wenigen Tagen aus einer Haftanstalt entlassen worden war. Im Rucksack, der so präpariert war, dass ein Diebstahlsalarm im Geschäft verhindert wird, befanden sich 74 verschiedene Kosmetikartikel im Wert von mehreren hundert Euro. Der 26-Jährige wurde wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls vorläufig festgenommen. Er wird alsbald einem Haftrichter vorgeführt. (Ri)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 04. Juli 2019, 11:37 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.