Ladendetektiv mit Messer bedroht

POL-SU: Ladendetektiv mit Messer bedroht

Am Montag, 27.07.2020 gegen 18:40 Uhr beobachtete ein Ladendetektiv, wie ein Mann mit einer Einkaufstüte voller Schnapsflaschen den Einkaufsmarkt an der Spicher Straße in Troisdorf-Sieglar ohne zu zahlen verlassen wollte. Als der 43-Jährige den Unbekannten aufhielt, bedrohte dieser ihn mit einem Faustmesser, welches er an einer Kette um den Hals hängen hatte. Der Detektiv ließ von dem Verdächtigen ab, worauf der die Flaschen abstellte und ohne Beute flüchtete. In der Tüte befanden sich sieben Flaschen Vodka und acht Flaschen Whisky im Wert von mehreren hundert Euro. Der Flüchtige wird als etwa 40 Jahre alter und 180 cm bis 190 cm großer westeuropäischer Typ beschrieben. Seine Statur ist kräftig bis muskulös. Er trug einen grauen Trainingsanzug, vermutlich der Marke Nike. Dazu schwarze Sportschuhe und ein schwarzes Basecap mit heller Aufschrift. Auffällig ist eine Tätowierung am Hals, wobei es sich um ein Drachenmotiv handeln könnte. Hinweise an die Polizei unter Tel.: 02241 541-3221.(Ri)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 28. Juli 2020, 12:35 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.