Kunstausstellung open air

„Kunst findet Stadt“ in 2. Runde:
Kunstausstellung open air

Neben Handel und Gastronomie leidet besonders die Kultur unter dem Lockdown. Theater und Museen sind geschlossen. Ausstellungen und Messen können nicht stattfinden. Das belastet insbesondere auch bildende Künstlerinnen und Künstler, die die Früchte ihrer Arbeit weder zeigen noch verkaufen können. Dem setzt das Ausstellungsprojekt „KUNST FINDET STADT“ in Troisdorf kreativ etwas entgegen. Es geht jetzt mit neuen Bildern in die zweite Runde.

Das von Frank Baquet, Koordinator des Kunsthauses Troisdorf, entwickelte Projekt bringt die Kunst in die Stadt, in den Öffentlichen Raum. Gezeigt werden auf 15 Citylightflächen an Bushaltestellen Arbeiten von neun Künstlerinnen und Künstlern des Kunsthauses. Darunter ist Malerei von Kazem Heydari, Jette Jertz, Marc Kirschvink, Rolf Mallat, Lena Reifenhäuser, Masoud Sadedin und Mirjam Wingender sowie Fotografien von Frank Baquet. Unterstützt wird die Kunstaktion von der Stadthalle Troisdorf, die die Plakatflächen dafür zur Verfügung stellt. Mehr Infos auf www.troisdorf.de.

Peter Sonnet


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 180/2021 vom 27. April 2021, 16:35 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.