KulturSpur

„KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“
Tag des offenen Denkmals im Rhein-Sieg-Kreis

Rhein-Sieg-Kreis (hei) – Der Tag des offenen Denkmals am 11. September 2022 findet auch in diesem Jahr wieder im Rhein-Sieg-Kreis statt. Dann öffnen Haus- und Denkmalbesitzerinnen und -besitzer interessierten Bürgerinnen und Bürgern ihre Pforten zu einem Ausflug in die Vergangenheit. 

Denkmale sind Zeitzeugen. Ihre Bausubstanz steckt voller Beweismittel, die es zu finden gilt: Historische Narben, Ergänzungen oder Weiterentwicklungen erzählen viel über ein Bauwerk und die Menschen, die in ihm arbeiteten und lebten. Daher lautet das diesjährige Motto: „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“.   

Im Rhein-Sieg-Kreis sind unter anderem das Pumpenhäuschen im Broichpark und der Wasserbehälter am Kuckstein in Alfter, die Alte Kirche in Bornheim, die Obere Mühle in Meckenheim oder das Steyler Missionshaus in Sankt Augustin oder der Himmeroder Hof in Rheinbach für Besucherinnen und Besucher geöffnet. 

Das gesamte Programm und die jeweiligen Öffnungszeiten gibt es unter www.tag-des-offenen-denkmals.de

Der Rhein-Sieg-Kreis hat von allen Kreisen in Nordrhein-Westfalen die meisten Denkmäler. Aktuell sind rund 3.700 Denkmäler eingetragen und unter Schutz gestellt. Dabei handelt es sich um 3.403 Baudenkmäler, 255 Bodendenkmäler und 25 bewegliche Denkmäler. Außerdem sind elf Denkmalbereiche ausgewiesen: Das sind abgegrenzte Gebiete, die als Gesamtheit Denkmalcharakter haben und geschützt sind.

Der jährliche Tag des offenen Denkmals ist eine Aktion der „Deutsche Stiftung Denkmalschutz“ (DSD), der der größten privaten Initiative für Denkmalpflege in Deutschland.


Medieninformationen | Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung Nr. 408 vom 29. August 2022, 14:41 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert