Krise als Chance

Krise als Chance – Gutscheinidee mit Modernisierungskonzept verknüpfen

Die Verwaltung der Stadt Troisdorf legt dem nächsten Haupt- und Finanzausschuss ein Förderprogramm des Einzelhandels und der Gastronomie von 1 Mio. Euro vor. Vorbild ist die Gutschein-Aktion aus Bocholt.

Dazu Thomas Möws, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Fraktion: „Eine finanzielle Unterstützung des lokalen Einzelhandels und der Gastronomie begrüßen wir angesichts des anhaltenden Lockdowns. Das Geld muss dabei den gewerbesteuerzahlenden Händlern in Troisdorf zugutekommen und nicht Filialisten, die ihre Steuer nicht oder nur zu einem kleinen Teil in Troisdorf zahlt.

Gleichwohl wollen wir GRÜNEN diese Förderung nicht vollständig mit der Gießkanne ausschütten, sondern an eine Modernisierung des Einzelhandels knüpfen, zum Beispiel im Bereich digitale Präsenz, der klimaneutralen Logistik oder Kinderbetreuung.

Wir beantragen deshalb, dass Troisdorf 200.000 Euro des Förderprogramms als Startkapital für die Entwicklung und Umsetzung eines Konzeptes bereitstellt, mit dem der Einzelhandel in Troisdorf klimaneutral und digital gefördert und modernisiert wird. Ergänzt werden soll diese Summe durch Fördermittel von Land und Bund.“


Grüne – Troisdorf

Pressemitteilung vom 22. Januar 2021, 11:22 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.