Kreissparkasse Köln und Sparkasse KölnBonn

Kreissparkasse Köln und Sparkasse KölnBonn unterstützen Tech-Festival „Symbioticon“ des Sparkassen Innovation Hub
Mehrwöchiges Online-Turnier soll innovative Produkte und Services marktreif entwickeln – Teams aus ganz Deutschland können kostenlos teilnehmen

Köln, den 12. Oktober 2020
Als Partner des Sparkassen Innovation Hub unterstützen die Sparkasse KölnBonn und die Kreissparkasse Köln auch in diesem Jahr die Symbioticon, das jährlich veranstaltete Hackathon der Sparkassen-Finanzgruppe. Das Tech-Festival findet coronabedingt rein digital statt und soll erstmals wie beim Gaming (Computerspiele) spielerische Elemente enthalten, damit in kürzestes Zeit marktfähige Produkte und Services entstehen. War das Tech-Festival bisher ein dreitägiges Live-Event, geht es nun online über mehrere Wochen. Bezeichnenderweise lautet das Motto: „Gamechanger“.

Für die diesjährige Symbioticon wurde eine eigene Online-Plattform entwickelt. Teams können sich hier in verschiedenen Leveln miteinander messen und für die besten Innovationen Punkte sammeln. In der ersten Phase sind Teams aus ganz Deutschland eingeladen, ihre besten Ideen zu präsentieren. Die Teams mit den meisten Punkten treten anschließend in einem mehrwöchigen Online-Turnier gegeneinander an. Themen sind unter anderem Banking, Investments, Immobilien, Business Banking und Insurance (Versicherungen).

Neu ist auch, dass Sparkassen, Tech-Partner und Sponsoren von Beginn an direkter ins Geschehen eingreifen und etwa Wildcards und Extrapunkte vergeben oder ein Team finanziell unterstützen. Außerdem finden begleitend ein Livestream-Programm und Thementage für Besucherinnen und Besucher der Internetseite statt. Bewerbungen für die Symbioticon 2020 sind ab sofort unter www.symbioticon.de bis zum 6. November 2020 möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Der Sparkassen Innovation Hub (S-Hub), Denkfabrik und zentrale Anlaufstelle für FinTechs innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe, ist seit 2016 Ausrichter der Symbioticon.


Kreissparkasse Köln

Pressemitteilung vom 12. Oktober 2020, 14:06 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.