Kollision vor der Querungshilfe

POL-SU: Kollision vor der Querungshilfe

Troisdorf (ots) – Am Donnerstagmorgen (12.07.2018) gegen 07.15 Uhr kam es an der Querungshilfe im Bereich der Luxemburger Straße in Troisdorf-Spich zu einer Kollision zwischen einer Radfahrerin und einem Kleintransport-Fahrer. Die 56-jährige Radlerin aus Troisdorf wurde dabei schwer verletzt. Der Fahrer des Ford-Transporters, ein 33-jähriger Bonner, fuhr auf der Luxemburger Straße aus Richtung Autobahn kommend in Fahrtrichtung Troisdorf-Innenstadt. An der Einmündung zur Godesberger Straße in Höhe der Querungshilfe auf der Luxemburger Straße überquerte die Fahrradfahrerin plötzlich von rechts kommend die Fahrbahn. Der Bonner versuchte noch zu bremsen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die 56-Jährige musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Bevor es zum Unfall kam, war die Fahrradfahrerin auf dem kombinierten Geh- und Radweg entlang der untergeordneten Godesberger Straße gefahren. Beim Überqueren der Luxemburger Straße hatte sie offensichtlich den bevorrechtigten weißen Transporter übersehen. (Bi)


Pressestelle der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Meldung vom 12. Juli 2018, 13:05 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.