Kabelbrand im Aggua-Bad

Kabelbrand im Keller des Aggua-Bades

Einsatzablauf:
Gemeldet wurde ein Kabelbrand im Keller des Aggua-Bades. Durch das Personal des Schwimmbades war das gesamte Bad bereits vorbildlich geräumt.

Da die Rauchentwicklung bei Eintreffen sehr gering war, erkundete ein Trupp unter Atemschutz mit einem Feuerlöscher den betroffenen Bereich und stellte dabei fest, dass die Mittleren aus einer Reihe von 8 Elektroverteilungsschränken in dem ca. 40m x 15m großen Technikkeller brannten. Während der Erkundungsphase nahm die Rauchentwicklung so drastisch zu, dass in kurzer Zeit keinerlei Sicht mehr vorhanden war.

Parallel zu den Erkundungsmaßnahmen wurden zwei C-Leitungen gelegt, ein Sicherheitstrupp bereitgestellt und eine Alarmstufenerhöhung durchgeführt. Durch die Mitarbeiter der Stadtwerke Troisdorf wurde das komplette Gebäude sofort stromlos geschaltet, um mit den Löscharbeiten mit Wasser beginnen zu können. Ein zweiter Angriffstrupp ging zur Unterstützung ebenfalls in den Keller vor.

Die Belüftungsmaßnahmen gestalteten sich aufgrund der Größe, der Beschaffenheit des Kellers und der geringen Abluftmöglichkeiten als sehr schwierig. Aus unbekannter Ursache zog der Rauch in den Bereich des Sportschwimmbeckens und in das durch eine Brücke verbundene Nachbargebäude mit Lehrschwimmbecken.

Nachdem der Brand gelöscht und der Keller rauchfrei war stellte man fest, dass über den abgebrannten Schaltschränken aus einem ca. 30 cm dicken Kunststoffrohr Rohr Wasser austrat. Das defekte Rohr ist eine Überlaufleitung des darüberliegenden Sportschwimmbeckens und konnte an dieser Stelle nicht abgesperrt werden. Die Folge wäre gewesen, dass sich der halbe Beckeninhalt von ca. 200m³ stetig in den Keller ergießen würde und mangels Stromversorgung auch nicht durch die Hebeanlage abgepumpt werden könnte.

Da mit den vorhandenen Mitteln der Feuerwehr und der Stadtwerke eine so riesige Wassermenge nicht in adäquater Zeit abgepumpt werden konnte, wurde das THW hinzugezogen. Mit den entsprechend großen Pumpen konnte das Wasser dann aus dem Sportschwimmbecken in den Abwasserkanal umgepumpt werden.


Einsatzkurzbericht

Tag:Samstag, 18.01.2020
Ort:Mitte, Aggerdamm 22
Alarmierungszeit:21.44 Uhr
Einsatzende:02.56 Uhr
Im Einsatz waren:Hauptamtliche Wache, Löschzug Ost, Löschgruppe F.-W.-Hütte
Einsatzkräfte:32 Feuerwehrleute
Einsatzleiter:Brandamtmann Raimund Lindlahr


Feuerwehr Troisdorf

Pressemitteilung Nr.
02/2020 vom 19. Januar 2020, 09:28 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.