Junge Union wählt neuen Vorstand 

Junge Union wählt neuen Vorstand 

Am 07.11.2021 fand unter Einhaltung der 3G-Regeln die diesjährige Mitgliederversammlung mit Vorstandsneuwahlen der Jungen Union Troisdorf (JU) statt. Niels Plugge erhielt erneut das Vertrauen der Mitglieder und wurde in seinem Amt als Vorsitzender der JU Troisdorf bestätigt. 

Der neugewählte Vorstand setzt sich aus 11 JU’ler*innen zusammen. Elena Wienkopp und Philip Jenesl stehen Niels als stellvertretende Vorsitzende zur Seite. Der geschäftsführende Vorstand wird durch Moritz Kraus (Geschäftsführer) und Esther Hurnik (Schatzmeisterin) ergänzt. Um die Mitgliedergewinnung wird sich Judith Kraus zwei weitere Jahre federführend kümmern. Die neu geschaffene Position des Medienbeauftragten bekleidet Neumitglied Lukas Nölle. Türkay Ceyhan wurde ebenfalls in den Vorstand gewählt. Sie ist ab sofort als Pressesprecherin im Vorstand tätig. Als Beisitzer gehören Dennis Kappes, Simon Wasner und Sercan Mamaras dem Vorstand an. Besonders erfreulich ist, dass neben Lukas auch Simon und Dennis Neumitglieder sind und den Vorstand mit ihren Ideen in Zukunft bereichern werden. Die Kandidatinnen und Kandidaten wurden durchweg mit klarem Votum gewählt.

Von l. nach r.: Lukas Nölle, Moritz Kraus, Esther Hurnik, Niels Plugge, Philip Jenesl, Judith Kraus, Dennis Kappes, Türkay Ceyhan, Katharina Gebauer, Elena Wienkoop

Der Vorsitzende Niels Plugge bedankte sich bei den Anwesenden und freut sich auf die künftige Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstand. „Es ist unsere Aufgabe, dass wir für die Interessen unserer Generation hier in Troisdorf einstehen. Wir müssen klar aufzeigen, welchen Mehrwert wir als Junge Union in Troisdorf leisten“, so Niels Plugge.

Zwei langjährige Vorstandsmitglieder schieden mit der Neuwahl aus dem Vorstand aus. Beide entschieden sich aufgrund beruflicher Veränderungen nicht mehr für den Vorstand zu kandidieren. Jordana Ciosse und Marvin Lachstädter werden der JU Troisdorf weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ein weiterer Abgang war zu verzeichnen. Der langjährige Geschäftsführer Markus Lachstädter scheidet aufgrund seines Alters aus der Jungen Union aus. Er war einer derjenigen, der vielen „Jüngeren“ den Einstieg in die JU erleichterte und immer beratend zur Seite stand. „Wir danken Markus für sein langjähriges Engagement in unserer JU und freuen uns auch weiterhin auf seinen Rat zurückgreifen zu dürfen. Wir wünschen ihm und seiner jungen Familie alles Gute für die Zukunft.“ – so Philip Jenesl.

Am Vortag wurden zudem Elena Wienkoop, Philip Jenesl und Jan Plugge aus den eigenen Reihen in den Kreisvorstand gewählt. Der Vorsitzende dazu: „Besonders freue ich mich darüber, dass Elena, Jan und Philip die JU Troisdorf auf Kreisebene stark vertreten werden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit euch.“

Während der Pandemie gelang es der politischen Jugendorganisation sich digitaler aufzustellen. Neben digitalen Sitzungen wurde das Diskussionsformat „5 schnelle Fragen an“ eingeführt. Unter den bisherigen Gästen waren Alexander Biber, Katharina Gebauer und Dirk Pohlscheidt zu verzeichnen. Das Format wird auch in Zukunft als Angebot erhalten bleiben, welches weiterhin digital veranstaltet werden soll. Während des Lockdowns erregte die Aktion „Danke für Euren Einsatz“ besonders große Aufmerksamkeit. Die Aktivitäten während der letzten zwei Jahre haben gezeigt, dass die JU auch in schwierigen Zeiten kurzfristig und unter erschwerten Bedingungen handlungsfähig ist. 

Zu den Gästen der Sitzung gehörten Katharina Gebauer, CDU-Fraktionsvorsitzende, und Ivo Hurnik, CDU-Fraktionsgeschäftsführer. Katharina Gebauer betonte, wie wichtig es sei, dass sich junge Menschen in der Politik einbringen und freut sich auf eine intensivere Zusammenarbeit der CDU und JU. Sie regt dazu an, stets neue Ideen vorzuschlagen und bedankte sich mit den folgenden Worten bei der JU: „Die JU Troisdorf ist eine engagierte Mannschaft, auf die man sich verlassen kann. Ihre Beiträge im politischen Alltag sind wichtige Impulse für unsere Stadt.“ Ivo Hurnik betonte ebenfalls die Bedeutung der JU im politischen Geschehen. „Die JU stellt den inhaltlichen Motor der CDU dar“, so Ivo Hurnik. Er deutet daraufhin, dass die CDU sich neu aufstellen und sich interessanter und attraktiver für die jungen Menschen machen muss. Auch der Vorsitzende Niels Plugge ging auf die aktuellen Entwicklungen innerhalb der Mutterpartei CDU ein. „Es wird sich zeigen, ob es der CDU gelingt jünger, moderner und digitaler zu werden. Es wird die Aufgabe der CDU Troisdorf sein, die jungen Mitglieder aktiv mit einzubinden und in die vorhandenen Strukturen zu integrieren.“
Der neu geschaffene Slogan „Mitreden, mitmachen, mitgestalten!“ beschreibt das Vorhaben der JU für die nächsten Jahre. Um dies künftig auch in einem einheitlichen Auftreten widerzuspiegeln, wurden am vergangenen Sonntag eigene Pullover gestaltet. Die Pullover wurden „do it yourself“ in den Fraktionsräumen der CDU Troisdorf gefertigt. 

Gemeinsam ließ der neugewählte Vorstand den Abend im Stadtschreiber ausklingen.


Junge Union Troisdorf

Pressemitteilung vom 11. November 2021, 01:44 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.