Junge Frau bei Verkehrsunfall schwer verletzt

POL-SU: Zeugensuche: Junge Frau bei Verkehrsunfall schwer verletzt – Motorrollerfahrer flüchtig

Am Donnerstagabend (19.03.2020) gegen 21.25 Uhr kam es auf der Speestraße in Troisdorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 27-jährige Troisdorferin schwer verletzt wurde. Ein beteiligter Motorrollerfahrer flüchtete von der Unfallstelle. Nach Angaben von Unfallzeugen befuhr der Motorrollerfahrer den linken Gehweg entlang der Speestraße in Richtung der Langemarckstraße. Sowohl der Fahrer, als auch die Beifahrerin, die später schwer verletzte 27-Jährige, trugen dabei einen Sturzhelm. In Höhe des Spielplatzes an der Speestraße kollidierte der Motorroller mit einem auf dem Gehweg montierten Sperrpfosten. Der Fahrer verlor die Kontrolle über sein Zweirad und beide Rollernutzer stürzten auf den Asphalt. Dabei zog sich die Troisdorferin eine schwere Kopfverletzung zu. Der Rollerfahrer, ein schlanker Mann im Alter von 18 bis 25 Jahren, verletzte sich vermutlich ebenfalls, konnte aber zu Fuß von der Unfallstelle, zusammen mit seinem beschädigten Motorroller, in Richtung der Ölbergstraße flüchten. Die Unfallzeugen baten Anwohner um Hilfe und leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe. Die junge Frau kam zur weiteren Behandlung ihrer schweren Verletzung in eine Bonner Klinik. Die Polizei fahndete im Troisdorfer Stadtbereich nach dem Flüchtigen. An der Bachstraße verliert sich bislang seine Spur. Der Unfallflüchtige sprach akzentfrei Deutsch, eine Anwohnerin sprach mit ihm und hatte ihn noch zum Verbleib an der Unfallstelle bewegen wollen. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke, einer schwarzen Hose, weißen Socken und dunklen Turnschuhen. Der circa 170 bis 175 cm große Unbekannte hat dunkle kurze Haare und auffallend blaue Augen. Offensichtlich führten die beiden Nutzer des kleinen schwarzen Motorrollers Schutzhelme mit sich, trugen sie jedoch nicht auf dem Kopf. Ein Sturzhelm wurde an der Unfallstelle aufgefunden und zusammen mit zurückgebliebenen Fahrzeugteilen sichergestellt. Der Flüchtige soll einen dunklen Sturzhelm dabei gehabt haben. Die Polizei Troisdorf sucht weitere Unfallzeugen oder Hinweisgeber, die Angaben zu dem flüchtigen Rollerfahrer machen können. Hinweise an die Rufnummer 02241 541-3221. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 20. März 2020, 11:51 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.