Jugendlicher versucht Videospiele zu stehlen

POL-SU: Jugendlicher versucht Videospiele für über 1.500 Euro zu stehlen

Der Ladendetektiv eines Elektrofachmarktes in der Galerie Troisdorf sah am Freitagnachmittag (15.10.2021) einen jungen Mann im Bereich der Videospielabteilung, der immer weiter Videospiele in seine Ledertasche packte. Als er den 16-jährigen Kölner ansprach, warf er seine Umhängetasche weg und wollte weglaufen. Weit kam der Jugendliche nicht. Der Securitymann konnte den Verdächtigen im Laden stellen und bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festhalten. In der Tasche befanden sich mehr als 20 Spiele-CDs in verschiedenen Ausführungen vom gleichen Spiel. Der Wert der Scheiben des aktuellen Ego-Shooters liegt bei mehr als 1.500 Euro.

Der junge Mann aus Köln ist polizeilich bislang nicht in Erscheinung getreten und räumte ein, geplant zu haben, die Spiele weiterzuverkaufen. Er kam zunächst mit zur Polizeiwache, wo er von seiner Mutter abgeholt wurde.

Gegen den Minderjährigen wird wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Ladendiebstahls ermittelt. (Bi)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 18. Oktober 2021, 12:08 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.