Jets Seniors

Jets Seniors beenden die Season mit einem Sieg

Mit einem 35:14 gegen den, schon vorher feststehenden, Tabellenführer Münster Blackhawks feierten die Jets Seniors am Samstag den 27.8. ihren vierten Sieg in Folge und beenden so die Season 2022 auf dem 3. Platz.

Ballträger: Johannes „JJ“ Mensing
Foto: Richard Welde

Nachdem man im Hinspiel mit 09:33 aus Jets Sicht deutlich die Grenzen aufgezeigt bekommen hatte, brannte das Team der Jets darauf es im Rückspiel besser zu machen. Beim Tabellenführer aus Münster schonte man den ein oder anderen Spieler schon für die Relegation, aber selbst gegen die Back-Ups wollte im Hinspiel den Jets schon nicht gelingen.

Ballträger: Jamerial „JP“ Parks
          Foto: Richard Welde

Dieses Mal war es allerdings anders. Nach gewonnenem Coin Toss der Jets spielten diese sich mit einer guten Kombination aus Pass und Run über das Feld. Am Ende war es dann ein Pass von Quarterback Jon Brown, den Wide Receiver Jamerial „JP“ Parks in der Endzone fangen konnte und nach verwandeltem Extrapunkt von Kicker Pierre Ibanda stand es 07:00 für die Jets. Die von Spiel zu Spiel besser aufgelegte Defense der Jets kam aufs Feld und konnte zeigen, dass auch sie bestens vorbereitet war. Einen langen Pass des Münsterer Spielmachers konnte Safety Tim Kemper abfangen. Es sollte nicht die einzige Interception an diesem Tag bleiben. Insgesamt 4 Mal konnte der gegnerische Quarterback intercepted werden. Jannick Grützenbach, Marcus McCoy und gleich zwei Mal Tim Kemper waren die Akteure, die damit ihre Offense immer wieder aufs Feld und in gute Position brachten.

Und diese ließ sich dann auch nicht bitten. Die Wide Receiver René Monjeamb und Raimund Kasch waren es, die nach Pässen vom glänzend aufgelegten Jon Brown, den Halbzeitstand von 21:00 herstellten.

Ballträger: Marcus McCoy
Foto: Richard Welde

Nach der Halbzeit wurde es dann ein offener Schlagabtausch. Die Münsteraner konnten noch 2 Touchdowns erzielen, aber die Jets konnten ihren Vorsprung stets halten. Zwei lange Pässe von Brown auf Parks waren es, die die Jets noch einmal in die Endzone brachten. Zwei ganz besondere Catches für den Amerikanischen Spieler, denn er kam damit am Ende über die magische Grenze von 1000 gefangenen Yards in der Season, eine tolle Leistung. Ebenso konnten die Jets mit 296 erzielten Punkten am Ende die beste Offense der gesamten Liga stellen.

Einen besonderen Moment gab es dann noch beim letzten Spielzug. Sascha „Tatze“ Noll machte sein letztes Spiel und obwohl er verletzt war, konnte HC Johannes Jungmann ihn im letzten Spielzug noch einmal aufs Feld bringen, den die Jets abknieten und so die Uhr auslaufen ließen. Ein freudiger Moment für Spieler und Team.

Auch im Abschluss Huddle gab es dann versöhnliche Töne. „Es ist immer toll, sich mit einem Sieg verabschieden zu können. Wir gehen mit einem ausgeglichenen 5-5 aus der Season, was ein gutes Ergebnis ist!“, so HC Jungmann. „Selbst als wir 1-5 standen, hat das Team die Moral hochgehalten und im Training Gas gegeben. Nur deshalb konnten wir am Ende vier Spiele am Stück gewinnen. Nach den etwas unglücklichen Jahren, ist hier ein klarer Aufwärts-Trend zu erkennen, den wir natürlich im nächsten Jahr bestätigen wollen“.

Für die Seniors geht es jetzt erst einmal in die verdiente Pause, ehe am 30.09.2022 mit einem offenen Teammeeting die neue Season eingeläutet wird. Hierzu freuen die Jets sich immer über neue Gesichter.

Die Troisdorf Jets bedanken sich bei allen Mannschaften für 10 ausnahmslos faire Spiele und freuen sich auf die Saison 2023.


Troisdorf Jets
Pressemitteilung vom 05. September 2022, 20:47 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert