International tätige Taschendiebin in Haft

POL-SU: International tätige Taschendiebin in Haft

Ein 84-jähriger Troisdorfer konnte sich am Montagmittag (21.06.2021) glücklich schätzen, dass eine aufmerksame 55-Jährige den Diebstahl seiner Geldbörse beobachtet hatte und dafür sorgte, dass die Täterin bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten wurde. Er konnte seine Geldbörse mit dem kompletten Inhalt wieder in Empfang nehmen. Die Zeugin hatte beobachtet, wie sich eine junge Frau an der Brötchentheke in einem Supermarkt an der Hauptstraße in Troisdorf dicht hinter den Senior stellte. Die 33-Jährige mit Wohnsitz in Frankreich zog ihm unbemerkt die Geldbörse aus der Gesäßtasche und beabsichtigte unerkannt zu verschwinden. Die Zeugin sprach daraufhin den 84-Jährigen und Mitarbeiter des Supermarktes an und machte auf die Tatverdächtige aufmerksam. Als die 33-Jährige bemerkte, dass ihr Diebstahl aufgeflogen war, ließ sie die Beute fallen. Die hinzugerufene Polizei nahm die mutmaßliche Diebin vorläufig fest. Bei den bisherigen Ermittlungen stellte sich heraus, dass die 33-jährige Frau bereits in Spanien und Italien mehrfach wegen gleich gelagerter Delikte verurteilt worden war. Auch im angrenzenden Rheinland-Pfalz war die Dame schon aufgefallen. Die Festgenommene wurde einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft wegen Fluchtgefahr anordnete. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Taschendiebstahls dauern an. (Bi)


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 23. Juni 2021, 11:16 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.