Innovative Technologie

Stadtwerke Troisdorf laden Schüler zu spannungsgeladenem Energie-Unterricht ein

(Troisdorf, 17.01.2022) Wie mit innovativer Technologie clever CO2 gespart wird und wo sich überhaupt alles Energie gewissermaßen „versteckt“ – das weiß der freiberufliche Umwelt-Pädagoge Dr. Markus Phlippen zu berichten, der auch als Fernsehmoderator unterschiedlicher TV-Formate bekannt ist und zudem dutzende Fachfilme zu Umweltthemen gedreht hat. Ihn konnten die Stadtwerke Troisdorf für eine spannende Unterrichtseinheit gewinnen, zu der sie alle weiterführenden Troisdorfer Schulen eingeladen hatten.

Fasziniert schauten die Schüler der Europaschule Troisdorf sowie Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Vogt dem Umweltpädagogen Dr. Markus Phlippen bei Experimenten mit einem PV-Exponat zu.

Eindrucksvolles Lernen mit Aha-Effekt
„Wir freuen uns, dass wir es auch in dieser herausfordernden Corona-Zeit schaffen, mit unserem Umweltprojekt zum Thema ‚Erneuerbare Energien‘ wieder so vielen Schülerinnen und Schülern ein außergewöhnliches Unterrichtserlebnis bieten können – diesmal eben unter besonderen Vorkehrungen und in verhältnismäßig kleinen Gruppen. Unser Dank gilt auch den Lehrerinnen und Lehrern, die die vergleichsweise komplizierte Organisation mittragen, denn nur so gelingt es, das Projekt umzusetzen“, so Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Vogt. Insgesamt 15 Schulklassen beziehungsweise Oberstufenkurse sind der Einladung gefolgt und nehmen an dem 90-minütigen Workshop teil, den die Stadtwerke Troisdorf gemeinsam mit der Deutschen Umwelt-Aktion e.V. kostenlos an den einzelnen Schulen durchführen. In dieser Zeit begeistert Dr. Phlippen mit seinem vielfältigen Anschauungsmaterial und faszinierenden Experimenten rund 360 Schüler.

Statt grauer Theorie sind anfassen und selbst ausprobieren ausdrücklich gewünscht. Und dabei wird der Bogen hinsichtlich Erneuerbarer Energien von Photovoltaik über Solarthermie bis hin zu Wind- und Wasserkraft gespannt. Auch die konventionelle Strom- und Wärmeerzeugung im Kraftwerk wird im Workshop thematisiert. 


Zukunft in die Hand nehmen
Der Klimawandel ist in aller Munde. Dr. Phlippen begibt sich interaktiv mit den Schülern auf eine spannende Zeitreise, auf der unter anderem die Frage im Raum steht, wie Energie vor hunderten von Jahren umgewandelt wurde. Der Hingucker seiner Präsentation ist dabei unter anderem ein Modell einer echten Dampfmaschine, die authentisch qualmt.

„Während Dr. Phlippen mit seinen Exponaten beispielsweise eine Lampe zum Leuchten bringt, geht vielen Schülerinnen und Schülern bei seinen anschaulichen Experimenten und ausführlichen Erläuterungen im wahrsten Sinne des Wortes ebenfalls eine Licht auf“, freut sich Vogt. Sie verstehen anhand konkreter Beispiele, welche Auswirkungen unsere heutige Energienutzung auf die Zukunft hat. Und mit dieser Erkenntnis sowie praxisnahen Tipps, wie die Schüler persönlich Energie im Alltag einsparen und sich für mehr Klimaschutz einsetzen können, beendet Dr. Phlippen seinen 90-minütigen Workshop. „Eine wirklich runde Sache – die Schülerinnen und Schüler lernen etwas fürs Leben, haben Spaß dabei, sind dankbar für ein bisschen Abwechslung und werden zu umweltfreundlichem Verhalten motivieren“, resümiert Vogt.


Stadtwerke Troisdorf GmbH
Pressemitteilung vom 17. Januar 2022, 12:16 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.