Inklusive Spielgeräte auf allen Spielplätzen

Inklusive Spielgeräte auf allen Spielplätzen in Troisdorf

Zur nächsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses hat die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Troisdorf beantragt, dass die Verwaltung bei allen zukünftigen Sanierungen und Neuerrichtungen von Kinderspielplätzen sicher stellen soll, dass mindestens eine Spielfläche oder ein Spielgerät eine Nutzung durch behinderte Kinder ermöglicht und alle Zugänge zu den Spielplatzflächen für Kinder oder Eltern mit Behinderungen genutzt werden können.

Sprecher der CDU David Henig erläutert den Antrag: „Inklusion für Kinder mit Behinderungen darf sich nicht allein auf öffentliche Einrichtungen wie Kindertagesstätten und Schulen reduzieren. Der Bereich Spielen mit anderen Kindern muss hier verstärkt berücksichtigt werden, um Inklusion im Alltag aller Kinder erlebbar zu verankern. Von daher ist zukünftig nachzuweisen, dass auf jeder Spielfläche im Stadtgebiet diesem Inklusionsgedanken aktiv Rechnung getragen wird. Hier gibt es noch viel zu tun, aber gemeinsames Spielen ist ein guter Zugang zur alltäglichen Inklusion.“


CDU Troisdorf

Pressemitteilung vom 08. Dezember 2020, 11:35 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.