Ideale Kulisse für Filmemacher

Kunsthaus Troisdorf:
Ideale Kulisse für Filmemacher

Die Bildenden Künste und die Musik haben im Kunsthaus Troisdorf seit mehr als fünf Jahren eine feste Heimat. Nun hat sich das Kunsthaus auch der Filmkunst geöffnet.

Fotos: Baquet – Photodesign

Als Filmkulisse diente das Kunsthaus Troisdorf  in den vergangenen Tagen. Für die Produktion des neuen Musikvideos der Rappergruppe The Plot rückte ein Kamerateam aus Köln an. Die beiden an der Internationalen Filmschule Köln ausgebildeten Filmemacher Marius Kimmel und Maximilian Bohl konnten auf Technik der Filmschule zurückgreifen und so unter professionellen Bedingungen ihr Low-Budget-Video produzieren. Der Song trägt den Namen „Libero“ und thematisiert die Hindernisse und Gedanken eines Flüchtlings.

Dokumentationen und fiktionale Filme der beiden Filmemacher liefen schon auf diversen Filmfestivals (Internationale Hofer Filmtage, Tel Aviv International Filmfestival, Kurzfilm Festival Köln, Filmfestival Max Ophüls, Vancouver International Woman in Film Festival etc.)

Das nächste Konzert im Kunsthaus Troisdorf spielt am Donnerstag, 14. März, um 20 Uhr das Jazzquartett aus Axel Dorner (Trompete), Horst Domgoergen (Gitarre), Fritz Roppel (Bass) und Marcus Rieck (Drums).

Aktuelle Ausstellung im Kunsthaus Troisdorf ist Transfer 3 – Kunst von Mitgliedern der Bergischen Kunstgenossenschaft aus und rund um Wuppertal. Zu sehen samstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 14 Uhr.


Stadt Troisdorf

Pressemitteilung Nr. 91/2019 vom 01. März 2019, 11:37 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.