Heinrich Brodeßer

Neues Werk von Heinrich Brodeßer

Kürzlich feierte Heinrich Brodeßer seinen 90. Geburtstag. Ein geeignetes Datum für die Vorstellung seines neuen Buches mit Strichzeichnungen aus der Stadt Troisdorf und seinen 12 Stadtteilen. Eine Mammutarbeit auf fast 140 Seiten von meisterhafter Präzision des ehemaligen Schulleiters der Bergheimer Grundschule.

Der Name „Die Stadt Troisdorf und ihre Stadtteile“ erzählt in Beiträgen für Stadt und Stadtteile kurz die Entstehungsgeschichte dieser Region. Die heutige Stadt Troisdorf entstand im Zuge der kommunalen Neuordnung des Landes Nordrhein-Westfalen erst am 1. August 1969 aus den 12 Stadtteilen mit je einem Ortsvorsteher in Altenrath, der Stadt Troisdorf, in Troisdorf-West, Friedrich-Wilhelms-Hütte, Sieglar, Oberlar, Spich, Rotter See, Kriegsdorf, Eschmar, Müllekoven und Bergheim.

Die Strichzeichnungen dokumentieren einen Blick auf die jeweiligen Strukturen der eingegliederten Orte. Die begleitenden Texte geben dabei Auskunft über den geschichtlichen Werdegang. Seit  der Landnahme der Franken begann die Historie im 6./7. Jahrhundert. Es war die Zeit der fränkischen Ortsgründungen.

Das Buch im DIN A-4 Format – Herausgeber ist der Ortsring Bergheim eV – mit einem festen Einband ist bei den Ortsvorstehern der Ortschaften oder im Buchhandel zum Beispiel  in Troisdorf, Mondorf oder Sieglar erhältlich. Außerdem bei der Zweigstelle der VR-Bank Rhein-Sieg in Bergheim, die die Herausgabe unterstützt hat, der Kreissparkasse in Bergheim und bei Bruno Schöneshöfer in Bergheim an der Kirche. Der Preis beträgt 12 Euro. Geschichtlich Interessierte  werden Freude und Vergnügen haben, besonders beim Betrachten der Strichzeichnungen von Heinrich Brodeßer.


Ortsring Bergheim

Pressemitteilung vom 16. September 2019, 12:48 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.