Handtaschenräuber

POL-SU:
Handtaschenräuber reißen Frau zu Boden

Zwei unbekannte Handtaschenräuber haben in der Nacht zu Samstag (15. Oktober) an der Bushaltestelle Kriegsdorfer Straße/Friedrichstraße in Troisdorf eine 66-jährige Frau zu Boden gerissen und ihre Handtasche geraubt.

Die Frau wartete gegen 01.30 Uhr auf Ihren Bus, als sich zwei unbekannte 20 bis 25 Jahre alte Männer näherten. Sie griffen nach der braunen Handtasche der Troisdorferin und wollten ihr diese entreißen. Die 66-Jährige hielt den Griff der Tasche fest und wurde von ihren Angreifern zu Boden gerissen. Sie musste daraufhin die Tasche loslassen und die 175 bis 180 cm großen Verdächtigen konnten mit ihrer Beute in Richtung der Friedrichstraße flüchten, wo sie ihre Motorroller in Höhe der Hausnummer 4 abgestellten hatten. Auf den Motorrollern flüchteten sie dann weiter in Richtung Innenstadt. Die 66-Jährige blieb bei dem Raub unverletzt.

Die dunkel bekleideten Täter mit Bauchtaschen erbeuteten persönliche Gegenstände und eine kleine Menge Bargeld.

Wer kann Angaben zu den Handtaschenräubern machen? Hinweise an die Polizei in Troisdorf unter der Rufnummer 02241 541-3221. (Bi)

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle
Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de


Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Pressemitteilung vom 17. Oktober 2022, 14:14 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert