GRÜNE Ideen für einen zukunftsfähigen Einzelhandel

GRÜNE Ideen für einen zukunftsfähigen Einzelhandel
Troisdorfer Wirtschaftsförderung greift GRÜNE Vorschläge auf

Der Haupt- und Finanzausschuss des Troisdorfer Stadtrats hat in seiner letzten Sitzung das GRÜNE Innovationskonzept beschlossen. Dazu Thomas Möws, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN:
„Wir haben bereits im Januar einen Vier-Punkte-Plan vorgelegt, wie der Troisdorfer Einzelhandel besser aufgestellt werden kann: für die Anforderungen durch die Digitalisierung, mit nachhaltiger Logistik, mit einem optimierten gemeinsamen Internet-Auftritt (www.troisdorf.city) und weiteren Innovationen. Die Troisdorfer Wirtschaftsförderung hat nun die GRÜNEN Ideen aufgegriffen und Vorschläge zur Umsetzung eingebracht. Damit wird dem Troisdorfer Einzelhandel die Chance eröffnet, sich für die Zukunft fit zu machen. Den Vorschlag der TROWISTA, eine Studie über die digitale Kompetenz der Einzelhändlerinnen und Einzelhändler zu erarbeiten, begrüßen wir sehr. Ergänzend zur Studie erwarten wir ein individuell anpassbares Konzept, wie die fehlenden Kompetenzen vermittelt werden können.

Mit 250.000 Euro stellt die Stadt über die personelle Aufstockung der TROWISTA hinaus den Einzelhändlerinnen und Einzelhändlern indirekt erneut erhebliches Kapital für die Stärkung des Troisdorfer Einzelhandels zur Verfügung.“


Grüne – Troisdorf

Pressemitteilung vom 13. Juni 2021, 12:19 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.