Große Weihnachtsbäume in der Stadt

Große Weihnachtsbäume in der Stadt:
Tradition wahren, Bäume schmücken

Weihnachtsbaum auf Burg Wissem.

Die Adventszeit naht und nach und nach werden die Weihnachtsbäume geschmückt. Auch er ist wieder da: der Weihnachtsbaum auf Burg Wissem. Er wurde vom Rotary Club Troisdorf gestiftet und aufgestellt. Der Erlös aus dem Verkauf von Suppe und Getränken beim lebhaften Aufbau-Spektakel geht an die Elterninitiative krebskranker Kinder e.V. Die Aktion wurde von Restaurant Quattro Passi und Stadt Troisdorf unterstützt. Infos zum Club auf www.troisdorf.rotary.de.

Unter dem Motto „Tradition wahren“ wurde pünktlich zum 1. Advents-Wochenende auch wieder eine große Tanne in der Fußgängerzone aufgestellt. Sponsoren sind Ortsvorsteher Frank Lang und die „TroDucks“ mit einer imposanten Nordmanntanne auf dem Kölner Platz. Sie misst beachtliche acht Meter Höhe und sechs Meter Durchmesser. TroDucks ist seit 2011 eine Gemeinschaft von 18 regionalen Handwerkerinnen und Handwerkern und Dienstleisterinnen und Dienstleistern. Den Vorsitz hat Holger Schröder. Infos auf www.troducks.de.

Viel Manpower für großen Baum: 1.v.r. Frank Lang, 3.v.r. Holger Schröder mit seinen tatkräftigen Mitstreitern.
Fotos: Stadt Troisdorf

„Die Bäume aus dem Siebengebirge wurden unter dem Einsatz von resoluter Manpower und schwerem Gerät aus den Reihen der TroDucks aufgestellt“, berichtet Ortsvorsteher Lang. Die hohen Kosten werden unter anderem aus dem Verkauf von Glühwein namens „Heiße Ente“ beim Troisdorfer Winterwald gedeckt. Da haben die TroDucks einen „eigenen Entenstall“, so Lang mit einem Augenzwinkern.

Peter Sonnet


Stadt Troisdorf
Pressemitteilung Nr. 593/2019 vom 25. November 2019, 15:46 h

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.